Regionale Rezepte

Bayerischer Schweinebraten

Zutaten
für 4 Personen

1,5 kg Schweinenacken
250 g Knochen vom Schwein
1 EL Kümmel
2 Zwiebeln
1 Karotte
100 g Knollensellerie
1 Stange Lauch
Salz, schwarzer Pfeffer
dunkles Bier
Fleischbrühe
Butterschmalz zum Anbraten
Saucenbinder
1 kg frischer Kloßteig

Zubereitung

Fleisch und Knochen mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Den Backofen auf 250°C vorheizen. Die Zwiebeln achteln, Karotte, Lauch und Knollensellerie waschen und in Würfel schneiden. In einer Pfanne das Fleisch und die Knochen in heißem Butterschmalz von allen Seiten anbraten. Fleisch und Knochen herausnehmen und ca. 1/4 l Fleischbrühe geben. Mit einem Schaber das Angebratene vorsichtig vom Pfannenboden lösen. Fleisch und Knochen in einen größeren Bräter geben und die Fleischbrühe mit den abgelösten Bratenrückständen über das Fleisch gießen. Das kleingeschnittene Gemüse dazugeben. Braten nun in den vorgeheizten Backofen geben und ca. 1,5 – 2 Std. bei 250°C garen. Öfter mit dunklem Bier übergießen. Braten aus dem Ofen nehmen, Fleisch in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Bratensauce durch ein Sieb in einen Topf abseihen. Je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Fleischbrühe abschmecken. Die Sauce mit Saucenbinder binden und zum Fleisch reichen. Dazu passen am besten Kartoffel- oder Semmelknödel.