Regionale Rezepte

Geschmorte Lammhüfte mit Steckrübenpüree und Gemüse

Zutaten
für 4 Personen

4 Lamm-Hüften, je ca. 180 g,

Für die Marinade:
2 Zweige Rosmarin
2 Knoblauchzehen gepresst,
1 TL bunten Pfeffer,
6 Körner Piment,
6 Wacholderbeeren,
Olivenöl, Senf medium, Salz

Für das Püree:
300 g Steckrüben gewürfelt,
300 g Kartoffeln gewürfelt,
100 g Möhren gewürfelt,
60 g Lauch,
1 Prise Zucker,
500 ml Milch,
200 ml Sahne,
Salz, Pfeffer

Für das Gemüse:
100 g dicke Bohnen,
200 g Stangenbohnen,
150 g Keniabohnen,
80 g Möhren gewürfelt,
30 g Butter,
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für die Marinade Pfeffer, Piment und Wacholderbeeren mörsern und in 4-5 EL Olivenöl verrühren. Knoblauch und Rosmarin dazu geben. Fleisch darin mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen. Die Hüften etwa eine Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen. Hüften aus der Marinade nehmen, mit Küchenkrepp trocken tupfen, auf der Innenseite etwas aufschneiden, aufklappen, mit Senf bestreichen, salzen und pfeffern und mit einem Fleischerfaden zusammenbinden. Olivenöl aus der Marinade in einer Pfanne erhitzen, die Kräuter aus der Marinade und einige angedrückte Knoblauchzehen dazu legen, und das Fleisch von allen Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und für 15-20 Minuten in den auf 120° vorgeheizten Backofen geben. Für das Püree die Zutaten mit Milch und Sahne in ca. 15-20 Minuten weich kochen, durch ein Sieb abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Gemüse pürieren, dabei etwas von der Kochflüssigkeit zufügen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Püree durch ein Haarsieb passieren, so dass es eine samtige Creme ergibt, diese nur noch mit Salz, Pfeffer und evtl. Muskat abschmecken. Das Gemüse zunächst einzeln blanchieren, Dicke Bohnen 1 Minute, Keniabohnen 5 Minuten, Stangenbohnen 6 Minuten und Möhrenwürfel je nach Größe 2-3 Minuten. Alle Sorten eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Anschließend dicke Bohnen aus der Hülse drücken, Keniabohnen halbieren und Stangenbohnen schräg in Rauten schneiden. Butter in Pfanne oder Topf schmelzen, die Gemüsesorten darin schwenken, erhitzen und mit Salz und Pfeffer würzen.