Regionale Rezepte

Rheinischer Sauerbraten

Zutaten
für 4 Personen

1 kg Rinderbraten
1 kg frischer Kloß-Teig

Für die Marinade:
3/4 Liter Rotwein
1/2 Liter Essig
2 Zwiebeln
2 Möhren grob zerkleinert
10 Wacholderbeeren
5 Körner Piment
5 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
1 EL Salz
1 EL Zucker

Für die Soße:
7 Printen
2 EL Zuckerrübensirup,
6 EL Sultaninen
Salz und Pfeffer,
2 Zwiebeln
3 EL Bratfett
etwas Mehl

Zubereitung

Zutaten für die Marinade aufkochen, 5 Minuten köcheln, erkalten lassen. Den Rinderbraten einlegen, sodass das Fleisch bedeckt ist. Gefäß abdecken, im Kühlschrank 3 Wochen ziehen lassen. Tipp für Eilige: fertiger Rinder-Sauerbraten von SELGROS
Marinade in ein Gefäß seihen. Braten herausnehmen, abtupfen, von allen Seiten kräftig anbraten. Zwiebeln hacken und mitbräunen, pfeffern und salzen. Kräuterprinten grob zerkleinern und mit 3 EL Sultaninen um den Braten legen. Zuckerrübensirup dazu geben und kurz mitbraten. Mit der Hälfte der Marinade ablöschen. Den Topf zudecken und ca. 2 Stunden schmoren. Zwischendurch Marinade dazu geben, bis alles verbraucht ist. Braten aus dem Topf nehmen, warm stellen und die Sauce pürieren. Nach Bedarf mit etwas Mehl binden. Die restlichen 3 EL Sultaninen hinein geben und nochmal 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren.