Aktuelle Saisonthemen

Federweißer

Der Geschmack des Herbstes
Federweißer ist ein Genuss, der zum Herbst gehört wie der leckere Zwiebelkuchen und die köstlichen Edelkastanien, die man traditionell zum Federweißen serviert. Dieses prickelnde Getränk wird jedes Jahr nur für kurze Zeit im September und Oktober angeboten.

Weiß oder rot?
Immer häufiger findet man auch “Roten Rauscher”, der aus roten Trauben, wie beispielsweise von der Sorte Portugieser, bereitet wird.

Viele Namen für ein Getränk

Kaum ein Getränk hat so viele Namen wie Federweißer, die abhängig von der Region variieren: “Suser“, “Sauser“, “Sturm“, “Rauscher“, “Brauser“, “Bitzler“, “Neuer Wein“, “Krätzer“, “Bremser“ oder auch “Sturm“.

Seinen Namen hat Federweißer erhalten, weil schwebende Hefeteilchen ihn milchig trüb und weißlich erscheinen lassen. Die milchig-trübe Färbung entsteht, wenn die Hefe während der Gärung den Zucker des Traubenmostes in Alkohol und Kohlensäure verwandelt.

Da sich der Most während der Gärung erwärmt und durcheinander gewirbelt wird, sieht es so ähnlich aus, als ob Tausende weißer Federchen durcheinander gewirbelt würden – daher der Name “Federweißer”.

Vorgegorener Traubensaft

Federweißer ist gegorener Traubenmost, der Kohlensäure enthält und oft süß schmeckt, weil die Gärung des Zuckers im Most noch nicht abgeschlossen ist. Er ist nur wenige Tage haltbar, daher wird der Gärprozess durch kühle Lagerung verlängert. Das Angebot reicht entsprechend den regionalen Unterschieden von Anfang September (Italien) bis Oktober (Franken).

Grundsätzlich werden als Federweißer alle Zwischenstufen vom Traubenmost bis zum fast durchgegorenen Wein bezeichnet. Wegen der bei der Gärung entstehenden Kohlensäure schmeckt Federweißer recht spritzig, anfangs wie eine Art Traubenlimonade oder ein süßer Schaumwein. Das nachfolgende Stadium nennt man Jungwein.

Weil Federweißer weiter gärt und somit ein Übergangsprodukt hin zum Jungwein darstellt, ist er nur kurze Zeit im Jahr, nach der Weinlese und für wenige Wochen erhältlich.

Reine Geschmackssache

Zu welchem Zeitpunkt man den Federweißen trinkt, ist reine Geschmackssache. Federweißer schmeckt zunächst am Beginn des Gärungsprozesses sehr süß wie prickelnder Traubensaft.

Je weiter die Gärung fortschreitet, um so mehr Zucker wird in Alkohol umgewandelt und desto trockener wird er. Gerne wird er daher getrunken, wenn die Gärung etwa zur Hälfte abgelaufen ist, der Federweiße sich also auf halber Strecke zwischen Traubensaft und Wein befindet. Er hat in diesem Stadium etwa 4 – 5 % Vol. Alkohol.

Das Tempo der Entwicklung hat jeder selbst in der Hand: Soll der Geschmack bleiben wie er ist, gehört der Federweiße in den Kühlschrank, soll er sich weiter entfalten, hilft ihm normale Zimmertemperatur recht schnell auf die Sprünge.

Ab einem Alkoholgehalt von etwa 4 % kann der Federweiße verkauft werden. Er gärt weiter, bis der gesamte enthaltene Zucker in Alkohol umgesetzt ist, und hat dann einen Alkoholgehalt von ca. 11 %. Bedingt durch die schnell fortschreitende Gärung lässt sich der Federweiße nur kurzzeitig lagern; nach einigen Tagen sollte er aufgebraucht sein.

Weil ständig neues Kohlendioxid gebildet wird, dürfen die Gefäße nicht luftdicht verschlossen werden, sie würden sonst platzen. Deshalb ist es wichtig, dass die Flaschen mit Federweißem nicht fest verschlossen werden.

Und was gehört traditionellerweise zum Federweißer?

Zwiebelkuchen
Idealer Begleiter für Federweißer ist der Zwiebelkuchen. Dieser Kuchen ist ein Blechkuchen oder runder Kuchen aus Hefeteig oder Mürbeteig, der mit einer Mischung aus Zwiebeln, Sauerrahm oder Sahne, Eiern und Speck belegt ist.

Prickelnde Angebote bei SELGROS

Rechtzeitig vor der Saison haben sich unsere Einkäufer auf dem Markt umgesehen und verschiedene Federweiße für Sie eingekauft – damit Sie gut einkaufen können. Bei SELGROS finden Sie bestimmt den Federweißen, der Ihnen und Ihren Gästen schmecken wird.

Natürlich finden Sie bei FEFRO/SELGROS auch, was zum Federweißen besonders gut schmeckt: leckere Edelkastanien in bester Qualität und alle Zutaten, um Ihre Gäste mit einem frischen Zwiebelkuchen zu verwöhnen.