Tipps für Ihr Geschäft

Die Weinkarte

Speisen- und Getränkekarten sind Aushängeschilder jeder gastronomischen Einrichtung und müssen mit Sorgfalt zusammengestellt werden. Die Zusammenstellung einer Weinkarte erfordert einige Überlegungen im Vorfeld. Egal, ob Sie eine gesonderte Weinkarte führen oder Ihre Weine gemeinsam mit den Speisen in einer Speise- und Getränkekarte präsentieren – es gibt einige wichtige Punkte bezüglich Weinangebot und Gestaltung der Weinkarte zu beachten. Oberstes Ziel einer Weinkarte sollte sein, den Gast auf das Weinangebot aufmerksam zu machen, über die Weine zu informieren und ihn damit zum Weingenuss zu motivieren.

Weinangebot

Anzahl der Weine
Grundsätzlich gehören auf die Weinkarte “Offene Weine” im Ausschank und Flaschenweine. Eine Faustregel für die Anzahl der Weine gibt es nicht. Die Anzahl und die Weinsorten hängen vielmehr von der Art des Restaurants ab, von der Gästestruktur und von der Region. So gehört beispielsweise eine umfangreiche Weinkarte in einer typischen Weingegend zum Standard.

Weinangebot passend zum Speisenangebot
Prüfen Sie Ihre Speisenkarte und wählen Sie passende Weine dazu aus. Zu leichten Gerichten passen leichte Weine, für würzige Speisen sollten Sie kräftige Weine im Angebot haben.

Umfasst das Angebot viele regionale Spezialitäten, bieten Sie dazu auch Weine des gleichen Gebietes an. Diese Kombination harmoniert allgemein sehr gut.

Reine Geschmackssache
Prinzipiell sollte für jeden Geschmack etwas in Ihrer Weinkarte zu finden sein – von lieblich bis trocken, von weiß über rose bis rot.

Bio-Weine und Diabetikerweine
Je nach Nachfrage und Gästestruktur ist es vorteilhaft, ein bis zwei Bio-Weine anzubieten. Ebenso ist es empfehlenswert ein bis zwei Diabetikerweine anzubieten, um auch dieser Gästegruppe gerecht zu werden.

Internationale Weinspezialitäten
Haben Sie viele internationale Gerichte im Speisenangebot? Dazu passend sollten Sie Weinspezialitäten aus den jeweiligen Ländern anbieten.

Günstig und teuer
Welche Weine in welchen Preisklassen angeboten werden, hängt von der Art der Einrichtung und der Gästestruktur ab. Achten Sie jedoch darauf, dass alle Preissegmente vertreten sind, sowohl günstigere als auch teurere Weine.

Gut ausgebildete Servicemitarbeiter
Servicemitarbeiter müssen die Weinkarte kennen, um dem Gast entsprechend Auskunft geben zu können über das Weinangebot und, wenn vom Gast gewünscht, Weinempfehlungen auszusprechen.
Auch beim Servieren von Wein gibt es einiges zu beachten. Das richtige Weinglas spielt ebenso wie die optimale Trinktemperatur eine wichtige Rolle beim Weingenuss.

UNSER TIPP
Alle Weine, die Sie in Ihrer Weinkarte aufführen, sollten Sie selbstverständlich auch vorrätig haben.

SELGROS: Ihr kompetenter Partner, wenn es um Wein geht
Mit über 40 Jahren Erfahrung im Weinhandel ist SELGROS Ihr kompetenter Partner, wenn es um Weine geht. Wir legen auf die Zufriedenheit und auf das Vertrauen unserer Kunden besonderen Wert und halten für Sie ein breites Sortiment mit bis zu 1.000 verschiedenen Weinen aus über 20 Anbauländern bereit. In Ihrem SELGROS-Markt finden Sie finden Sie viele Weine aus biologisch erzeugten Trauben sowie viele Weine, die für Diabetiker geeignet sind.

Gestaltung der Weinkarte

 
Inhaltliche Aufteilung der Weinkarte

Deutsche Weine nach Anbaugebieten ordnen
Führen Sie in Ihrer Weinkarte zunächst die “Offenen Weine” und im Anschluss daran die Flaschenweine auf. Innerhalb dieser Listung ordnen Sie die Weine nach Ländern (deutsche Weine zuerst) und innerhalb der Länder nach Anbaugebieten.

Weiß, rosé, dann rot
Ordnen Sie die edlen Tropfen grundsätzlich nach den Farben: weiß, rosé und rot.

 
Aussehen der Weinkarte

Sauber und flexibel
Wie auch bei der Speisenkarte ist die Sauberkeit der Weinkarte oberstes Gebot. Kontrollieren Sie die Karte regelmäßig und tauschen Sie schmuddelige Seiten sofort aus. Aus diesem Grund ist eine flexible Weinkarte, bei der schnell und einfach Seiten ausgetauscht werden können, zu empfehlen.

Besondere Wein-Angebote
Eine austauschbare Weinkarte bietet den Vorteil, dass besondere Angebote wie saisonale Weine (Federweißer etc.) mit in die Karte aufgenommen werden können. SELGROS führt Speisenkarten mit auswechselbaren Seiten und Getränkekartenvorlagen in großer Auswahl.

Wird in Ihrem Lokal viel Wein getrunken, machen Sie Ihren Gästen ein besonderes, regelmäßiges Angebot. Der „Wein des Monats“ in Kombination mit einer Speisenempfehlung kommt bei Ihren Gästen bestimmt gut an.

Mit Tischaufstellern, die in ansprechender Qualität in Ihrem SELGROS-Markt zu beziehen sind, können Sie Ihren Gäste ebenfalls auf dieses besondere Angebot aufmerksam machen.

Speisenkarte und Getränkekarte – alles ein Stil
Achten Sie darauf, dass bei getrennten Karten ein einheitlicher Stil beibehalten wird. Allgemein sollte der Stil der Speisen- und Getränkekarte zum Ambiente des Gastronomiebetriebes passen. So passt zu einem modern eingerichteten Restaurant eine ebenso modern gestaltete Weinkarte.

Ihre individuelle Weinkarte mit dem Gastro-Designer
SELGROS führt zudem professionelle Gestaltungssoftware für Ihren PC, die Sie bei der individuellen Erstellung Ihrer Weinkarte unterstützt.

SELGROS: Ihr kompetenter Partner, wenn es um Wein geht
Zum richtigen Servieren von Wein gehören die passenden Gläser. Ihr SELGROS-Markt hält eine große Palette an Rot- und Weißweingläsern sowie Universalweingläser bereit.

Wir führen zudem Dekantierkaraffen, formschöne Weinkaraffen, Flaschenkühler sowie Profi-Weinöffner und Entkorkmaschinen für den anspruchsvollen Weinservice.