Lachsfilet mit Meerrettich-Kruste

Rezept: Lachsfilet mit Meerrettich-Kruste

Zutaten
für 4 Personen

4 Lachssteaks, à ca. 160 g
2 EL Olivenöl
1 Thymianzweig
1 Rosmarinzweig
50 g Butter
600 g Kartoffeln
1 Lauchstange
100 ml Sahne
1 Prise Muskat

für die Meerrettich-Kruste:
60 g Butter
Pfeffer & Salz
1 TL Meerrettich, gerieben
1 TL Thymian, gerebelt
60 g Weißbrotbrösel, frisch
zerrieben, ohne Rinde

Zubereitung

Für die Kruste weiche Butter mit Salz schau­mig schlagen und mit Meerrettich, Thymian und Pfeffer abschmecken. Brösel zugeben und die Masse flach auf ein Blech drücken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Lachs mit Salz und weißem Pfeffer würzen, von einer Seite braten das der Kern noch roh ist. Rosmarin und Thymian in die Pfanne geben, die Butter beigeben und nun den Fisch auf der anderen Seite fertig braten. Aus der Pfanne nehmen und auf ein ausgeleg­tes Backblech legen. Das Kräuteröl aus der Pfanne über das Filet gießen, mit der Meer­rettich ­Kruste belegen und im vorgeheiz­ten Grill bei 220 °C knusprig überbacken. Pellkartoffeln garen, schälen und in Würfel schneiden. Den Lauch längs halbieren und waschen, in feine Streifen schnei­den und mit den Kartoffelwürfeln in einer Pfanne anbraten. Das Gemüse mit Salz und Muskatnuss würzen mit der Sahne angiessen, kurz aufkochen lassen und mit dem Fisch zusammen anrichten.