Rund ums Essen

Käse trifft Wein

Die Kombination von Käse und Wein

Regeln für die Kommunikation von Käse und Wein aufzustellen, ist sehr schwierig und riskant, zumal jeder Käse eine detaillierte, ja beinahe haarspalterische Erörterung verdienen würde. Er kann mit einem bestimmten Wein besonders zur Geltung kommen und diesen selbst in seinem Geschmack hervorheben.

Außerdem bereitet man selten ein Mittag- oder Abendessen nur auf der Basis von Käse zu. Meist wird der Käse erst zu Tisch gebracht, nachdem bereits der Wein passend zu den vorangegangenen Gängen ausgewählt wurde. Dann ist man gezwungen, in der weiteren Folge mit den verkosteten Weinen fortzufahren.

Hartkäse aus rohem Teig: junge Rotweine von zartem Bukett, ausgewogen weich, ziemlich frisch, kaum tanninhaltig, leicht feurig
Gereifter Hartkäse: körperreiche Rotweine von kräftigem Aroma, ausgewogen, einigermaßen vollmundig, ziemlich tanninhaltig, ziemlich feurig
wenig gereifter Hartkäse: körperreiche und abgelagerte Rotweine von ziemlich intensivem Aroma, sehr harmonisch, vollmundig, angenehm tanninhaltig und feurig
Schnittkäse: ausgeprägte Weißweine mit mittlerem Säuregehalt oder fruchtige Rotweine, geringer Tanningehalt, frisch und schön gerundet
Kräuterkäse: Rotweine mit beträchtlichem Alkohol- und Gerbsäuregehalt, von ziemlich intensivem Aroma, ausgewogen, sehr tanninhaltig, sehr feurig
Raclette (-essen): frische, trockene Weißweine mit ausgewogener Säure (Rotwein ist nicht zu empfehlen)
Roquefort: edelsüße Weißweine, feinwürzig und aromatisch im Bukett, konzentriert, elegante Säure, filigrane Länge, hoher Alkoholgehalt
Weichkäse: körperreiche Rotweine mit ausgeprägtem Charakter, ziemlich ausgeprägtem Bukett, ausgewogen weich und frisch, ziemlich tanninhaltig, leicht feurig
Ziegenkäse: große vollmundige Rotweine
wenig gereifter Ziegenkäse: frische leichte Weißweine von mildem Bukett, ein wenig weich, angenehm frisch und feurig
ungesalzener Frischkäse: Weißweine, vorzugsweise jene, die reich an Glycerin sind oder noch Zuckerreste enthalten, leicht, rund, durchschnittlich frisch, leicht feurig
gesalzener Frischkäse: nicht zu ausgeprägte Rotweine von leichtem Aroma, ausgewogen rund und frisch, kaum tanninhaltig, leicht feurig