Kürbisschupfnudeln mit Spitzkohl

Das Rezept zum Anschauen und Nachkochen

Zutaten
für 10 Personen

Schupfnudeln:
500 g Hokkaido Kürbis, entkernt
500 g Kartoffeln, mehlig kochend
150 g Weichweizengrieß
150 g Pasta-Mehl
2 Eier
Pfeffer, Salz und Muskatnuss

Spitzkohl:
1 kg Spitzkohl, in Rauten geschnitten
200 g Zwiebeln, fein gewürfelt
50 g Butter
1 Knoblauchzehe, fein gepresst
250 ml Gemüsebrühe
200 ml Sahne
2 EL Speisestärke
1 EL Kümmel

Zubereitung

Kürbisspalten in Alufolie einschlagen und für 30 Minuten bei 180°C im Ofen weich garen. Kartoffeln schälen und garen, anschließend mit dem Kürbis durch eine Kartoffelpresse drücken und mit dem Mehl, Grieß, Eiern und Gewürzen zu einem Teig kneten. Solange der Teig noch klebt, immer wieder etwas Mehl dazu geben. Den Spitzkohl kurz im Salzwasser blanchieren. Zwiebel in Butter
anschwitzen und Knoblauch dazu geben. Brühe, Sahne und Kümmel dazu geben und dann den Kohl einrühren. Nach kurzer Kochzeit die in Wasser aufgelöste Speisestärke einrühren und den Kohl damit andicken.