Fisch vom Rost

Me(e)hr zum Grillen

Wer in der Grillsaison eine Alternative zu Fleisch und Würstchen sucht, der kommt um die Leckereien aus dem Meer nicht herum. Fisch in seiner Vielfalt sorgt für echte Abwechslung auf dem Grill. Um höchsten Fischgenuss vom Rost zu erleben, sollten Sie ein paar Ratschläge beachten.

Tauchen Sie ein in unsere Frischfisch-Vielfalt

Bei uns finden Sie alles – von Klassikern, die in keiner Fischküche fehlen dürfen bis zu ganzen Meeresfischen. Wir führen Fische mit dem MSC-Siegel, Bio-Fische sowie Schalen- und Krustentiere. Alle Fische im Überblick finden Sie in unserer Artikelübersicht in Ihrem persönlichen Kundenbereich.

Erfahren Sie hier mehr »

So wird Fisch zum Renner Ihres BBQ

Welche Fischarten eignen sich besonders gut zum Grillen?
Prinzipiell eignen sich alle Fischarten zum Grillen, man sollte jedoch den fettreicheren und festfleischigen Fischen den Vorzug geben.
Geeignet sind: Hering, Sardinen, Makrelen, Forelle, Lachs, Rotbarsch, Heilbutt, Thunfisch, Dorade, Wolfsbarsch, Aal, Pangasius.

Besonders lecker sind Meeresfrüchte vom Grill wie beispielsweise Tintenfisch, Garnelen oder Scampi.

Fisch richtig grillen

Grundsätzlich sollten Fisch und Fleisch nicht auf einem Grill zubereitet werden, da Fisch schneller gart als Fleisch.
Grillen Sie Fisch grundsätzlich nicht so heiß wie Fleisch und vergrößern Sie den Abstand des Rosts zur Glut. Wenden Sie zudem das Grillgut regelmäßig, sonst trocknet der Fisch aus.

Ganze Fische oder Steaks?

Je nach Fisch und Fischgröße können die Fische im Ganzen oder als Steak auf den Grill. Kleine oder mittelgroße Fische können als Ganzes, ausgenommen und geschuppt, am besten in einem Fischgitter auf den Grill gelegt werden. Fischfleisch fällt leicht auseinander, das Fischgitter verhindert dies.
Fischgitter erhalten Sie neben vielen Grill-Accessoires in Ihrem SELGROS-Markt. Fischgitter klemmen den Fisch im Ganzen ein und erleichtern so das Umdrehen auf dem Grill.

Fischfilet und Fischsteaks von festfleischigem Fisch können Sie direkt auf den Rost legen. Beachten Sie dabei Fisch und Rost gut einzuölen.

Fisch am Spieß

Mit kleineren Fischstücken, Garnelen oder Scampis können leckere Fischspieße gezaubert werden.

Fisch marinieren

Gegrillter Fisch ist besonders lecker, wenn er vor dem Grillen in Marinade eingelegt wird. Allerdings sollte der Fisch nur kurze Zeit in der bevorzugt öligen Marinade liegen. Schneiden Sie die Fischhaut vor dem Marinieren ein.

Garzeiten von Fisch

Die Garzeiten von Fisch hängen in erster Linie von der Dicke des Fisches oder Fischfilets ab. Fisch ist grundsätzlich schneller gar als Fleisch. Ob das Fischfleisch durch ist, können Sie testen indem Sie vorsichtig mit einem Messer hinein stechen. Ist das Fleisch bereits weiß, ist es gar!