Surf´n´Turf - Die einzigartige Verbindung zweier Elemente

Alle Rezepte samt Zutatenliste findet ihr auch >>hier


Räucher-Pizza mit Rinderhackfleisch, Auberginenkaviar, Petersilie, Granatapfel, Joghurt und Weichkäse

Zutaten

Island-Räucherlachs
Rinderhackfleisch 3 mm
Raz-el-Hanout
Balkankäse in Lake
Violette Aubergine
Glatte Petersilie
Kressemix „Asien“
Pizzaboden „Italia“
Granatapfel-Kerne
Joghurt
Murray-River-Salz-Flakes
Bunter Pfeffer
Natives Olivenöl extra

Zubereitung

Aubergine halbieren, einritzen, einsalzen und mit Knoblauch sowie Olivenöl beträufeln. Im Ofen auf der Schnittseite bei 140°C ca. 25 Min. garen. Danach auskratzen (Auberginenkaviar). Joghurt mit Raz-el-Hanout mischen. Hackfleisch anbraten und mit Raz-el-Hanout, Salz und Pfeffer abschmecken.
Pizzaboden unbelegt im Ofen knusprig backen und danach mit Lachs belegen. Hackfleisch, Auberginenkaviar, Käse, Granatapfel-Kerne, Petersilie und Kresse darüber verteilen. Mit dem Raz-el-Hanout-Joghurt beträufeln.



Gebratener Kabeljau mit Hähnchenbrustkruste, knuspriger Haut, Linguine-Erbsen-Carbonara und Pfifferlingen

Zutaten

Kabeljau „Nutaaq“
Hähnchenbrust
Hanföl
Panko
Sauce Hollandaise
Küchen-Profi-Sahne 20 %
Chef Signature Weißweinreduktion
Junge Erbsen
Pfifferlinge
Linguine
Murray-River-Salz-Flakes
Fermentierter Pfeffer
Bio Mittelscharfer Senf
Feines Butterschmalz

Zubereitung

Hähnchen von der Haut befreien und die Haut in einer Pfanne (beschwert) kross ausbraten. Hähnchenbrust in kleine Würfel schneiden und mit Butter, Panko, Salz, Pfeffer und Kerbel zu einer kompakten Masse mischen. Diese zwischen zwei Backpapierblättern ca. 0,5 cm dick ausrollen. Kühl stellen und in Rechtecke in der Größe des portionierten Fischs schneiden. Fisch würzen, mit einem Hauch Senf bestreichen und mit der bestrichenen Seite auf der Hähnchenmasse platzieren. Etwa 1 Liter Hollandaise mit 300 g aufgetauten Erbsen mixen, mit etwas Salz und Weißweinreduktion abschmecken, danach durch ein Sieb passieren und erwärmen.
Parallel die Nudeln bissfest kochen. Fisch auf der Krustenseite in etwas Butterschmalz anbraten und dann bei geringer Hitze fertig garen. Kurz vor Schluss die Pfifferlinge und ein paar Erbsen hinzufügen und kurz anschwitzen. Mit der knusprigen Hähnchenhaut garnieren und servieren.



Gebratenes isländisches Rotbarschfilet mit Chorizocrumble, geschmortem Fenchelgemüse und geröstetem Speckkuchen

Zutaten

MSC Rotbarschfilet
Chorizo-Bratwurst
Olivenmix „Exotica“
Tomaten, getrocknet in Öl
Natives Olivenöl extra
Fenchel
Quiche Lorraine
Murray-River-Salz-Flakes

Zubereitung

Fenchel achteln, in etwas Olivenöl in einer Pfanne schmoren und mit Salz würzen. Die rohe Chorizo-Bratwurst pellen und das Brät in der Pfanne anbraten. Kurz vor dem Garpunkt die getrockneten Tomaten und die Oliven hinzufügen.
In einer separaten Pfanne die Quiche mit etwas Olivenöl anrösten. Nun die Pfanne ein weiteres Mal mit Öl beträufeln und den gewürzten, portionierten Fisch auf der Hautseite knusprig braten. Kurz vor dem Servieren ein paar Flocken Butter in die Pfanne geben
und den Fisch auf der Fleischseite glasig nachgaren. Mit der Quiche anrichten.



Gespicktes Entrecôte mit Kammmuschel, Bohnengemüse, Kartoffel-Mousseline und Chips

Zutaten

Rinder-Entrecôte
MSC Kammmuschelfleisch
Fermentierter Pfeffer
Gold-Püree-Flocken
Chef Flüssiges Konzentrat Rind
Chef Signature
Schwarze Knoblauchpaste
Chips Sea Salt
Feine grüne Bohnen
Dicke Bohnen
Wacholder-Rauchsalz
Küchen-Profi-Sahne 20 %

Zubereitung

Rinder-Entrecôte portionieren. Fettauge herausschneiden und Lücke mit Muschel spicken.
Würzen und von beiden Seiten scharf anbraten. Beides im Ofen auf eine Kerntemperatur von 54–56°C bringen (4 cm Dicke bei 160°C ca. 8–9 Min. + 5 Min. ruhen lassen). Kartoffelpüree laut Anweisung zubereiten und mit etwas geschlagener Sahne und brauner Butter verfeinern. Bohnen in einer Sauteuse mit etwas Butter anschwitzen und mit Salz abschmecken. In das Kartoffelpüree die Kartoffelchips stecken und das Steak mit fermentiertem Pfeffer bestreuen.



Strammer Max vom Sjö und Wacholderschinken auf geröstetem Bio Wachauer Brot, mit Trüffelscheiben, Wachtelei und Kaviar

Zutaten

MSC Matjesfilet „Sjö“
Wacholderschinken
Schwarze Trüffelscheiben
Wachteleier
MSC Kaviar aus Seehasenrogen
Bio Wachauerbrot
Kressemix „Garten“

Zubereitung

Brot in Scheiben schneiden, mit etwas Butter in der Pfanne beidseitig anrösten und anschließend mit Schinken belegen. Mit Matjesfilet toppen und parallel in der Pfanne die Wachtelspiegeleier braten. Eier, Trüffelscheiben und Kaviar auf dem Schinken-Matjes-Brot verteilen und mit Kresse garnieren.



Dreierlei Amuse-Gueules: Kochbanane mit Blutwurst und Hummer, Flusskrebs mit Zitrus-Hummus und Bries sowie Auster mit Passionsfrucht, Meeresalgen und Hähnchenleber

Zutaten

Hähnchenleber
Passionsfrucht
Meeresalgen
Perle-Noire-Austern
Kochbananen
Hummerbeinfleisch
Kölner Blutwurst „Flönz“
Burgersauce
Kalbsbries „Group Grown“
Aceto plus Zitrus-Früchte
Hummus Natur Kühlmann
Louisiana-Flusskrebse im Dillsud
Bio Knoblauchpüree
Weinbrand Napoleon V. S. O. P
Meersalz
Schwarzer Pfeffer
Brauner Rohrzucker

Zubereitung

Die Leber in kochendes Wasser geben und 8 –10 Min. kochen. Abkühlen lassen. Gekochte Leber, kleine Stücke Butter und Knoblauch in einen Mixer geben und pürieren. Mit Weinbrand, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse in die gewünschte Form spritzen, mit braunem Zucker abflämmen und in die Austern geben. Meeresalgen und Passionsfrucht zugeben. Kochbananen in Scheiben schneiden, in Butter anschwitzen
und dann schichtweise mit Blutwurstscheiben zum Türmchen stapeln. Türmchen mit Hummerbeinfleisch und der rauchigen Burgersauce auf einem Löffel anrichten.
Kalbsbries putzen, in kleine Röschen zupfen, in brauner Butter anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Hummus mit Zitrus-Essig verfeinern und in die Flusskrebskarkasse spritzen. Mit Flusskrebsschwanz und Bries garnieren.


krosse Hähnchenbrust Bites

Zutaten:
4 Hähnchenbrustfilets
500 g Panko
2 × 125 g Mozzarella
100 g Mehl
4 Eier, Größe L
2 Gläser fertiger Dip nach Wahl z. B. Tomaten-Salsa oder Honey Mustard
4 TL Steinsalz
Schwarzer Pfeffer grob oder fein, nach Bedarf

Zubereitung

Hähnchenbrust mit einem Messer von der dickeren Seite an einstechen, ohne das Fleisch zu teilen.
Mit der Messerspitze bis kurz vor Ende schneiden. Dies ist die Kuhle für die Mozzarella. Nun die
Mozzarella in feine Stücke reißen und in die Hähnchenbrust füllen, würzen, mehlieren, in gewürztem
Ei wenden und mit dem Panko panieren. In mittel tiefem Fett goldbraun backen, danach bei 130°C
6 min im Ofen garen, leicht abkühlen lassen und in Fingerdicke Stücke schneiden.
Mit Dips nach Wahl servieren.

Corndog mit Käse

8 Hot Dog Würstchen
8 Scheiben Cheddar Käse
8 Holzspieße
500 ml Öl zum ausbacken
Backteig:
400 g Mehl
500 ml Milch
1 Prise Backpulver
1 TL Muskatnuss gemahlen
1 TL Paprika Rubino gemahlen
2 Gläser fertiger Dip nach Wahl z. B. Tomaten-Salsa oder Honey Mustard
1 TL Steinsalz
Schwarzer Pfeffer grob oder fein, nach Bedarf

Zubereitung

Cheddar Käse 1h vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen , damit er Zimmertemperatur
annimmt und weich wird. Die Würstchen mit dem Käse ummanteln und auf die offene Stelle legen,
damit ein Aufdrehen des Käses verhindert wird. Milch, Mehl, Backpulver und Gewürze in einen Mixer
geben oder mit einem Schneebesen verrühren bis eine zähflüssige Konsistenz gegeben ist. Den
Backteig ein schmales hohes Gefäß füllen.
Der Käse müsste nun an der Wurst haften. Die Wurst aufspießen und in den Backteig tunken. Den
Backteig leicht ablaufen lassen. In das heiße Öl geben und goldbraun ausbacken.
Mit Dips nach Wahl servieren

Pastabowl mit Pilzen

500 g Pasta, kurz
1 Beutel Pilzmischung, tiefgekühlt
8 EL Olivenöl
½ Bund Frühlingszwiebeln
2 TL gehackten Knoblauch
8 große Blätter Basilikum
2 EL Butter
320 ml Sahne
1 Prise Muskatnuss
75 g Parmrsan
2 EL Steinsalz für Nudelwasser
1 TL Steinsalz für die Sauce
Schwarzer Pfeffer grob oder fein, nach Bedarf

Zubereitung

Pilzmischung 1 Tag vorher im Kühlschrank auftauen lassen. Den Beutel auf ein Sieb abschütten,
wichtig ist die Flüssigkeit aufgefangen wird. Die Pilze gut ausdrücken und in stark erhitzter Pfanne
anbraten, Frühlingzwiebel und Knoblauch dazu geben und mit dem Pilzwasser ablöschen. Mit Sahne
aufgießen, würzen und leicht köcheln lassen.
Pasta in Salzwasser Kochen und abgießen. Die Pilz-Veloute erhitzen Pasta und Butter dazugeben,
mit geschnittenem Basilikum sautieren, bis alles wunderbar cremig ist. Anrichten und heiß servieren.

Greek Truthahn Sandwich

8 Scheiben Sandwichbrot
16 Scheiben Truthahnbrust
8 EL fertigen Tzatziki
6 EL Kalamata Oliven,
nicht eingelegt,
ohne Kern
3 Tomaten
½ Kopf Eisbergsalat
2 mittelgroße
rote Zwiebel
2 TL Steinsalz
Schwarzer Pfeffer grob oder fein, nach Bedarf

Zubereitung

Sandwich-Brot im Toaster oder Kontaktgrill leicht rösten. Tzatziki mit gehackten Oliven vermengen.
Eine Seite großzügig mit Tzatziki bestreichen, mit roten Zwiebeln und Schinken belegen.
Auf den Schinken wieder eine Lage Tzatziki und Eisbergsalat legen.
Sandwiches halbieren und anrichten.

Chipotle Chili

600 g gem. Hackfleisch
2 mittelgroße Zwiebeln
Tabasco Chipotle Sauce
zum Verfeinern
1 TL gehackter Knoblauch
2 EL Tomatenmark
1 l Tomaten Pulp
1 – 2 frische Chilis
800 g Kidneybohnen aus der Dose
670 g Mais aus der Dose
2 EL geräuchertes Paprikapulver
1 EL Zucker
4 EL Rapsöl
4 EL frische Petersilie
4 EL Crème fraîche zum
Verfeinern und Anrichten
2 TL Steinsalz
Schwarzer Pfeffer grob oder fein, nach Bedarf

Zubereitung

Das Hackfleisch scharf anbraten, Zwiebel und Knoblauch dazu und mit anbraten. Tomatenmark hinzu
geben, gut rühren bis das Mark verteilt ist. Tomaten Pulp und Salz dazugeben, auf mittlerer Hitze 1h
köcheln lassen. Immer wieder umrühren, damit das Chili nicht anbrennt. Bohnen, Mais, Chilis und die
restlichen Gewürze dazugeben noch mal 10 min köcheln lassen. Falls die Masse zu fest ist, ein
Schuss Wasser hinzufügen und nochmals aufkochen. Mit Creme Fraiche und Petersilie anrichten.

Wrap mit Hähnchenbrust

3 Hähnchenbrustfilets
2 EL süßen Senf
4 Tomaten
4 Tortilla Wraps
2 EL Öl zum Braten
200 g Crème fraîche
½ Kopf Eisbergsalat
1 Bund Schnittlauch
1 roten Apfel
2 TL Steinsalz
Schwarzer Pfeffer grob oder fein, nach Bedarf

Zubereitung

Hähnchenbrust in fingerdicke Stücke schneiden und scharf anbraten, auf mittlere Stufe setzen und
ca.3 Minuten durchgaren. Auf einen Teller zum abkühlen geben. Créme Fraiche mit gehacktem
Schnittlauch, gewürfeltem Apfel und dem süßem Senf vermengen. Gewürze dazugeben. Den Tortilla
Wrap mit dieser Creme ca. 2 El pro Wrap bestreichen, geschnittener Eisberg, Tomate und
Hähnchenbrust drauf legen und fest einwickeln, so das beide Enden geschlossen sind. Aufschneiden
und Anrichten.

Pizzaschnecken

1 Pck. Tante Fanny Blech Teig
(ergibt ca. 8 Schnecken)
125 g Mozzarella
200 g Tomaten Pulp
200 g Käse geriebenk, Pizza Mix
200 g Schinken
4 mittelgroße weiße
Champignons
4 Prisen Oregano
1 TL gehackten Knoblauch
1 TL Steinsalz
Schwarzer Pfeffer grob oder fein, nach Bedarf

Zubereitung

Pizzateig der Länge Nach ausbreiten kurz Ruhen lassen. Tomatenpulpe mit Knoblauch, Salz, Olivenöl
und Oregano gut durchmixen. Teig mit ca. 2 Schöpfkellen Tomatensauce bestreichen, Käse und das
geschnittene Gemüse auf die Sauce geben. Mozzarella in Stücke reißen und ebenfalls auf die Pizza
legen. Den Teig von unten nach oben eindrehen, bis eine Rolle entsteht. In gleichmäßige Stücke
schneiden. Um 90 grad kippen und auf das Blech legen. Nochmals mit etwas Käse bestreuen und bei
250 grad ca. 12 min backen.

Burger mit Rindfleischpatty

4 frische Rinderpatties
4 Burger Buns mit Sesam
3 Tomaten
8 Scheiben Cheddar Käse, jung
4 EL Ketchup
4 EL Mayonnaise
1 Kopf Romana Salat
2 mittelgroße rote Zwiebeln
4 EL fertigen Gurkenrelish
4 EL Öl zum Braten
3 TL Steinsalz
Schwarzer Pfeffer grob oder fein, nach Bedarf

Zubereitung

Rinderpatty scharf anbraten, wenden und auf mittlere Hitze weiterbraten lassen und
mehrmals wenden. Nach ca. 8 minuten sollte das Patty saftig & durch sein. In dieser Zeit die
Burger Buns leicht in einem Toaster rösten, mit Ketchup und Mayonnaise bestreichen.
Kurz bevor die Pattys fertig sind, nach dem letzten Wenden die Cheddar-Scheiben auf die
Oberseite legen, bis sie leicht schmelzen. Den Burger mit Gurken Relish, Tomaten und den
Zwiebeln belegen. Das Patty darauf geben und servieren.