Reiscremesüppchen mit Räucherforelle

Zutaten
für 4 Personen

50 g Reismehl
700 ml Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
1 Prise Muskat, Pfeffer und Salz
1 Knoblauchzehe
1 EL zerlassene Butter
100 ml geschlagene Sahne
80 g Sellerie (Knolle), fein gewürfelt
2 Tomaten, gehäutet, entkernt und gewürfelt
4 Forellenfilets, geräuchert
1 EL Schmand
1 TL Thymian
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Knollensellerie mit der zerdrückten Knoblauchzehe in der Butter anschwitzen. Reismehl hinzugeben und mit dem Gemüsefond auffüllen. Lorbeerblätter ca. 3-4 Minuten mitköcheln lassen und wieder herausnehmen. Mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren die geschlagene Sahne unterheben und nicht mehr kochen lassen. Die Räucherforelle fein mixen und mit dem Schmand vermengen. Mit einem Teelöffel acht kleine Klößchen abstechen. Die heiße Suppe in Tassen füllen und die Forellenklößchen vorsichtig hineinlegen. Das Klößchen löst sich in der heißen Suppe langsam auf und entfaltet dann den feinen Räuchergeschmack. Mit Tomatenwürfeln und Thymian garnieren.