Aromatisches Hähnchenbrüstchen „Florentiner Art“ mit leichtem Trüffel-Speckrisotto

„Florentiner Art“ bedeutet, Hähnchen mit Spinat zuzubereiten. Welch aufregende Kombination mit einem Trüffelrisotto! Der Trüffel gehört zu den edelsten aller Pilze. Die schwer zu findende Knolle wird gern von speziell darauf abgerichteten Schweinen erschnüffelt. Bei dieser Risotto-Variante ist die Kombination mit KNOBLAUCH, WEISSEM PFEFFER, SPECKPULVER und BRATHÄHNCHEN GEWÜRZSALZ ein wahrer Glücksfund!

Zutaten
für 10 Personen

200 g Grana Padano, gerieben
100 g TK Erbsen, jung, fein
5 Hähnchenrouladen
100 g Schalotten
600 g Risotto-Reis
2 l Vino Bianco
1 l Geflügel-Fond, flüssig
10 g Crema Tartufata
88 g Kresse Affilla
100 g junger Blattspinat, geputzt
Alternativ:
350 g TK Mischpilze

Zubereitung

Die Hähnchenrouladen auf ein Blech setzen und bei 150 °C ca. 30 Min. backen. Schalotten fein würfeln und mit dem Reis in etwas Öl kurz andünsten. Erbsen zugeben. Mit Weißwein ablöschen und mit Geflügel-Fond aufgießen, das Risotto nun unter Rühren weich kochen und mit Grana Padano binden. Das Risotto mit Trüffelpaste abschmecken. Hähnchenrouladen dritteln und mit etwas Affilla-Kresse und Spinat anrichten.