Kürbiscurry mit Süsskartoffeln, Bohnen und Weißkohl

Zutaten
für 4 Personen

250 g Süßkartoffeln
300 g Muskat-Kürbis
400 ml ungesüßte Kokosmilch aus der Dose
3 Schalotten
2 Zwiebeln
150 g Prinzessbohnen
100 g Weißkohl
3 fleischige Tomaten
1 rote Chilischote
2 EL Erdnussöl
3 Limettenblätter/Limonenblätter
20 g Palmzucker
2 Frühlingszwiebeln
2 EL helle Sojasauce
2 EL Limettensaft
Salz, Pfeffer, Cumin,
Koriander

Zubereitung

Die Schalotten schälen und in grobe Stücke teilen. Bohnen waschen, putzen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. In wenig kochendem Salzwasser ca. 8 – 10 Minuten blanchieren, mit einem Schaumlöffel herausnehmen und abschrecken, gut abtropfen lassen. Süßkartoffeln schälen, Kürbis waschen, Kerne entfernen und beides in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Weißkohl in Streifen schneiden, abbrausen und abtropfen lassen, Tomaten waschen, putzen, entkernen und würfeln. Chili putzen, innen und außen waschen und fein hacken. Das Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin unter Rühren anbraten. Süßkartoffeln, Kürbis, Kohl, 1/2 Chili und Limettenblätter dazugeben und unter Rühren ca. 5 Minuten braten. Dann die Tomatenwürfel hinzugeben, alles mit Kokosmilch und Brühe ablöschen. Zucker einrühren und ca. 15 – 25 Minuten sanft köcheln lassen bis alles gar ist. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Zum Schluss die Bohnen vorsichtig untermengen, alles mit Sojasauce, Limettensaft und Salz abschmecken und in Schälchen anrichten. Heiß, mit gehackter Chili und Koriander garniert servieren.