Silvester-Feuerwerk

Bei uns und in vielen anderen Ländern wird das neue Jahr mit einem Feuerwerk begrüßt. Ursprünglich sollten Krach und Getöse an Silvester böse Geister und Dämonen vertreiben.

Das Feuerwerk zum Jahreswechsel, wie wir es heute kennen, gibt es bei uns erst seit Anfang des 20 Jahrhunderts. Seitdem haben sich die Feuerwerkskunst und das Angebot an Feuerwerkskörpern enorm gewandelt und vergrößert.

Großes Sortiment an Feuerwerkskörpern bei SELGROS
SELGROS bietet Ihnen ein riesiges Sortiment an Feuerwerkskörpern. Vom Raketen-Sortiment über die beliebten China-Böller bis zum Leuchtsortiment City-Lights finden Sie alles in Ihrem Markt.

Wussten Sie eigentlich, dass die Feuerwerkskunst schon sehr alt ist?

Tatsächlich reichten die Ursprünge des Feuerwerks weit bis ins alte China zurück. Eine explosive Mischung – das spätere Schwarzpulver – wurde zu dieser Zeit dort bereits zu Zwecken der Kriegsführung eingesetzt. Sogenannte Feuerpfeile, die eher laut als hell waren, wurden dort zur Abschreckung der Feinde abgeschossen.
Erst viel später, im 13. Jahrhundert, kam das Schwarzpulver über den Seeweg nach Europa. Zunächst wurde der explosive Stoff nur zu militärischen Zwecken eingesetzt. Im Laufe der Zeit wurde Schwarzpulver auch an Silvester eingesetzt und das neue Jahr mit Boller- und Gewehrschüssen begrüßt.
Nach und nach entwickelte sich eine eigenständige Feuerwerkskunst, die im Barock ihre Sternstunde erlebte und zu dieser Zeit nur dem Adel vorbehalten war. Feuerwerk für jedermann gibt es erst seit Beginn des 20. Jahrhunderts.