Original Münchener Schnitzel - Schnitzel mal auf andere Art

Zutaten
für 4 Personen

4 Kalbsschnitzel
100 g süßer Senf
40 g frisch geriebener Meerrettich
100 g Weizenmehl
2 Eier (Größe L)
3 altbackene Brezen vom Vortag
250 g Butaris
4 EL kalte Butter
Salz
1 Zitrone in Spalten geschnitten zum Servieren
etwas frische Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

Die Brezen mit einer Trommelreibe oder einem Mixer zu Bröseln mahlen und in einen tiefen Teller geben. Eier in einem zweiten tiefen Teller mit einer Gabel verquirlen, das Mehl in einen dritten Teller streuen. Die Kalbsschnitzel auf einer Seite leicht salzen. Den süßen Senf mit dem Meerrettich verrühren und gleichmäßig auf die vier Schnitzel streichen. Nacheinander in Mehl, Ei und Brezenbröseln panieren. Überschüssiges Mehl und Ei zwischen den einzelnen Schritten sachte abklopfen. Die Panade nicht zu fest andrücken, da sie sonst nicht gut aufgeht. Butaris in zwei großen Pfannen erhitzen. Die panierten Münchner Schnitzel vorsichtig, mit der bestrichenen Seite nach unten, hineinlegen. Während die Schnitzel braten, die Pfannen sachte auf der Herdplatte hin und her bewegen. Nach ca. 2 Min., wenn die Ränder der Schnitzel anfangen braun zu werden, diese wenden und in jede Pfanne etwa einen Esslöffel kalte Butter geben. Die Bratpfannen mit den Schnitzeln weiter leicht auf dem Herd bewegen, bis die Panade goldbraun ist und die typischen Blasen geworfen hat. Die fertigen Schnitzel herausnehmen, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und heiß mit Zitronenspalten und der abgezupften Petersilie servieren.
Serviertipp: Dazu passt hervorragend ein Kartoffel-Endivien Salat mit einer leichten säuerlichen Note.