Rheinischer Sauerbraten mit Klößen

Zutaten
für 4 Personen

2 kg Rinder-Sauerbraten, pikant eingelegt • 2 l Rotwein • 120 ml Balsamico • 100 ml Obstessig
4 Lorbeerblätter • 2 Zweige Rosmarin & Thymian • 8 Pimentkörner • 4 Nelken • 1 Zimtstange
1 Karotte • 1 TL Koriandersamen • 1 TL Pfefferkörner • 1 Zwiebel • 1/4 Knollensellerie • 1 Scheibe Pumpernickel • 500 ml Gemüsebrühe • 3 EL Rübenkraut • 3 – 4 Aachener Printen • 3 EL Johannisbeer Gelee • 2 EL Rosinen

Zubereitung

Das Fleisch trocken tupfen und in einem Schmortopf von allen Seiten scharf anbraten. In der Zwischenzeit den Sud durchsieben und das Fleisch mit 250 ml Sud und weiteren 250 ml Gemüsebrühe ablöschen. Wurzelgemüse zum Fleisch geben. Den Sauerbraten bei niedriger bis mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel langsam schmoren. Alle 15 Min. mit dem Sud aus dem Bräter übergießen. Nach 1 Std. den Braten wenden und weitere 45 Min. schmoren. Weiterhin regelmäßig mit Sud übergießen. Johannisbeer Gelee in den Bratensud geben und unterrühren. Printen klein bröseln und nach und nach dazugeben bis die Soße etwas eindickt. Rübenkraut dazugeben und weitere 20 Min. einkochen lassen. 10 Min. vor Ende der Garzeit die Rosinen hinzufügen. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und warm halten. Die Soße im Bräter einmal kräftig aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch in Scheiben schneiden und mit Soße servieren. Dazu passen Rotkraut und Klöße.