Ernährungswissenschaftlerin und Selgros-Werbebotschafterin Magda Tedla zeigt uns, warum Kichererbsen mehrmals wöchentlich auf den Teller gehören.

WISSENSWERTES RUND UM DIE KICHERERBSE

POWERHOUSE KICHERERBSE

Als ausgesprochen gesundes Lebensmittel unterstützten sie den Säure-Basen-Haushalt, so dass unser körpereigenes Abwehrsystem in Takt bleibt. Die enthaltenen Ballaststoffe, essenziellen Eiweiße und komplexen Kohlenhydrate unterstützen nicht nur all diejenigen, die gesund und nachhaltig abnehmen wollen, sondern halten auch den Blutzuckerspiegel und den Cholesterinspiegel in Schach.

WICHTIGE NÄHRSTOFFE

Vitamin A, B, C, E, Folsäure, Zink Magnesium, Eisen

Ganz besonders spannend ist das enthaltene Lysin und Threonin, die zu den essenziellen Aminosäuren zählen: sie sind maßgeblich am Muskelaufbau, am Knochenwachstum, an der Zellteilung und Wundheilung beteiligt.

UND WOHER KOMMT DIE KLEINE HÜLSENFRUCHT?

Dem Nahen Osten haben wir unsere Kichererbse zu verdanken und das schon seit bereits 8.000 Jahren. Sie wurde erstmals etwa 3.000 v. Chr. kultiviert und war bei den alten Römern, Griechen und Ägyptern gleichsam beliebt. Erst im 16. Jahrhundert wurde sie von spanischen Entdeckern in andere Teile der Welt gebracht.

CICER [DEUTSCH: ERBSE]

Der Name Kichererbse wurde von ihrem wissenschaftlichen Namen cicer arietinum abgeleitet. Cicer bedeutet übersetzt Erbse. Vermutlich wurde es Kiker ausgesprochen, woraus die althochdeutsche Variante Kihhira und der uns heute bekannte Begriff Kichererbese entstand.

HERKUNFT: IMPORT

Sie können zwar das ganze Jahr über auch in Deutschland angebaut werden, gedeihen allerdings in trockenem und wärmerem Klima besser.
Daher werden die Kichererbsen, die es in unseren Supermärkten zu kaufen gibt, in den folgenden Ländern angebaut: AFGHANISTAN, PAKISTAN, INDIEN, TÜRKEI, NORDAFRIKA, MEXIKO, SPANIEN

DESI UND KABULI

ES EXISTIEREN 2 ARTEN DER KICHERERBSE: DESI UND KABULI.
Desi enthalten kleine und dunkle Kerne und sind rau beschichtet. Kabuli sind größere, hellere Bohnen, die von einer glatten Schicht ummantelt sind.

FARBE BEKENNEN - Die Kichererbse zeigt sich in einer Vielzahl von Farben: grün, schwarz, braun, beige, rot, gelb.

FUN FACT!

Lebensmittel beeinflussen Deine Stimmung nachhaltig. Das enthaltene Tryptophan, die Folsäure und Vitamin B6 in der Kichererbse werden benötigt, um im Gehirn Serotonin, Noradrenalin und Dopamin zu produzieren. Das macht Dich glücklich und beruhigt.

ACHTUNG

 Sie sind im rohen Zustand giftig. Das enthaltene Phasin wird durch den Garprozess erst inaktiviert, so dass der Verzehr unbedenklich wird.