Gebratene Rinderhüftstreifen auf Couscous-Papaya-Salat und pikantem Joghurt

 

Zutaten für 4 Personen

  • 600 g Rinderhüftsteaks
  • 400 g Couscous
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Ras el Hanout
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Curry gelb
  • 1 Stück Papaya
  • 1 Stück Gurke
  • 100 g Cherry Tomate
  • 4 TL Sriracha Chilisauce
  • 4 EL Joghurt
  • 4 TL gehackte Minze
  • 1 Handvoll Korianderblätter
  • 3 TL Salz
  • Pfeffer grob oder fein nach Belieben
  1. Gewürz Sud: 400 ml Wasser, 1 TL Ras el Hanout, 1 TL Cumin, 1 TL Curry, gelb.
  2. Couscous im Rohzustand mit 1 EL Olivenöl einreiben und mit 400 ml kochendem
    Gewürz Sud übergießen. Leicht vermengen und mit Alufolie luftdicht schließen. Für 10
    minuten ziehen lassen, dann die Folie entfernen und leicht auskühlen lassen.
    Couscous in den Händen zerreiben, sodass die Körner nicht mehr aneinander kleben.
  3. Gurken, Tomaten und Papaya in gleichmäßige Stücke schneiden und mit dem
    Couscous und Olivenöl vermengen. Gehackte Minze unter den Salat heben.
  4. Joghurt mit Sriracha vermengen und über den Salat geben. Wer es pikanter mag, kann
    mehr Sriracha Chilisauce über den Salat geben.
  5. Rinderhüfte Steaks in feine Streifen schneiden und scharf in einer Pfanne mit Olivenöl
    anbraten, würzen und auf den Salat anrichten, Korianderblätter auf dem Salat
    anrichten.