Rosa gebratener Thunfisch

700 g Thunfischfilet (Sashimi-Qualität)
200 g Glasnudeln
100 g Kirschtomaten
1 Bund Frühlingszwiebeln
4 EL helle Sojasoße
1 Bund Koriander
1 Ingwerknolle
2 Knoblauchzehen
Pfeffer und Salz
4 EL Rapsöl
2 große rote Chilischoten
1 TL Zucker
4 EL Limettensaft
1 TL Sesamöl
2 EL Sesamkörner

Zubereitung:
1. Die Glasnudeln garen und bei Bedarf nach dem Abkühlen etwas klein schneiden.
2. Den Thunfisch mit etwas gehacktem Koriander, Pfefferkörnern und Sesam panieren.
3. Danach in einer heißen Pfanne im Rapsöl rundherum ganz kurz anbraten und sofort wieder aus der Pfanne nehmen.
4. Für das Dressing die Chilis entkernen und zusammen mit dem Salz und Zucker mörsern. Dann den Ingwer, Knoblauch, Limettensaft, Sesamöl, 2 EL Rapsöl und die helle Sojasoße dazugeben und mit den Glasnudeln und halbierten Kirschtomaten sowie geschnittenen Frühlingszwiebeln und feinen Korianderstreifen mischen.
5. Auf einem Teller anrichten und das gebratene Thunfischfilet in feine Tranchen schneiden und dazugeben.

Chicken Teriyaki

4 Hähnchenbrüste, in Streifen geschnitten
150 ml Teriyaki-Soße
100 ml Wasser
1 Ingwerknolle
1 Knoblauchzehe
4 kleine, rote Chilis
2-3 Frühlingszwiebeln
1 TL gerösteten Sesam
5 EL Reisessig
1 TL Zucker
2 EL Rapsöl
200 g Basmati-Reis

Zubereitung:
1. Den Ingwer, Knoblauch und die Chilis fein hacken und mit dem Hähnchen, der Teriyaki-Soße und Wasser marinieren.
2. Den Reis so lange waschen bis das Wasser klar ist und mit 400 ml Wasser aufkochen. Topf mit einem Küchentuch und dem Deckel zudecken und bei niedrigster Hitze 20 Minuten quellen lassen. 5 EL Reisessig und 1 EL Zucker in einem Topf erwärmen.
3. Den Reis in eine Schüssel (nicht aus Metall) füllen und die abgekühlte Reismarinade mit einem Holzlöffel oder Stäbchen unter den Reis mischen.
4. Den Reis ca. 15 Minuten ziehen lassen und warm stellen.
5. Das Hähnchen aus der Marinade nehmen und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, Hitze reduzieren und mit der Marinade erwärmen.
6. Reis in einer Schüssel anrichten, Hähnchenstreifen darauf drapieren und mit Frühlingszwiebeln und Sesam garnieren.

Thailändischer Rindfleischsalat

600 g Rindersteak (Rump-/Filet)
200 g grüner Blattsalat
1 rote Zwiebel
1/3 Salatgurke fein gewürfelt
1 Zweig Zitronenmelisse
3 Chilis, rot und mild
20 g Korianderblätter
30 g Minzeblätter
20 g Basilikumblätter

Dressing:
4 EL Sojasoße
Saft von 3 Limetten
2 EL Fischsoße (Asia-Regal)
2 EL brauner Zucker
3 EL Sesamöl
6 EL Wasser

Zubereitung:
1. Das Fleisch in der Pfanne oder auf dem Grill „medium“ braten.
2. Chilis entkernen und in feine Streifen schneiden.
3. Die Zwiebel fein hacken.
4. Die Kräuter grob schneiden und alle Zutaten in einer Schüssel mischen.
5. Die Zutaten für das Dressing zusammen verrühren.
6. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden und mit dem Salat auf einem Teller anrichten.
7. Das Dressing darüber geben und servieren.