Rhabarber-Vanille-Streusel-Tartelettes

Schritte

10

Schwierigkeitsgrad

Leicht

Zubereitung

  1. Für die Füllung den Rhabarber waschen, klein schneiden und für mindestens eine Stunde mit Zitronensaft sowie Abrieb und Zucker vermengen.
  2. Danach den Rhabarber durch ein Sieb abtropfen lassen und den Saft dabei für die Vanillecreme auffangen.
  3. Für die Vanillecreme die Eigelbe mit Zucker, 100 ml Milch und dem Vanillemark schaumig schlagen.
  4. Anschließend Mehl hinzugeben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.
  5. Nun die restliche Milch sowie Sahne und Rhabarbersaft aufkochen. Unter ständigem Rühren die Ei-Vanille-Masse langsam zur aufgekochten Milch geben und solange weiterrühren bis ein Pudding entsteht. Die Vanillecreme zum Abkühlen zur Seite stellen und mit einer Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet.
  6. Für den Mürbeteig und die Streusel Mehl, Zucker, Salz, kalte Butter und Orangenabrieb in eine Schüssel geben und rasch zu einem krümeligen Teig vermengen.
  7. 3/4 des Teiges in die eingefetteten Tartelette Förmchen geben, fest andrücken und am Rand hochziehen.
  8. Für die Streusel den restlichen Teig mit Haferflocken und Mandeln vermischen. Beiseite stellen.
  9. Dann die Creme auf dem Boden der Tartelettes verteilen und mit den Rhabarberstücken bedecken. Streusel auf den Rhabarber geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) für ca. 30 Minuten backen.
  10. Nach dem Backen für ca. 45 Minuten auskühlen lassen und genießen.