Maispoularde auf Polenta

Recipe Steps

13

Difficulty Grad

Schwer
  1. Für die Polenta Milch und Brühe zusammen in einem großen Topf aufkochen.
    Den Maisgrieß unter stetigem Rühren mit einem Schneebesen einrühren und aufkochen.

  2. Den Topf auf die niedrigste Stufe stellen und abgedeckt für 10 – 20 Minuten quellen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
    Je nach Maisgrieß-Sorte ist die Garzeit unterschiedlich, deswegen nach 10 Minuten probieren, ob die Polenta schon weich ist.

  3. Zum Schluss geschnittene Physalis, Zitronenabrieb und -Saft hinzugeben und mit kalten Butterstücken, Salz und Pfeffer cremig rühren.

  4. Die Poularde mit einem Küchentuch trocken Tupfen.

  5. Die Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden.

  6. Die Haut der Maispoularde zu ca. 2/3 vom Fleisch lösen, 2 – 3 Salbeiblätter auf das Fleisch legen und Tomatenscheiben unter die Haut schieben.

  7. Öl in einer Pfanne erhitzen.
    Die Poularde auf der Hautseite ca. 4 Minuten anbraten.

  8. Danach die Poulardenbrust bei 160 °C für 15– 20 Minuten (oder bis eine Kerntemperatur von 72 °C erreicht ist) im Ofen garen.

  9. Für die Soße die Rote Bete schälen, halbieren und in gleich große Schnitze schneiden.

  10. Die Butter in einem Topf oder einer tiefen Pfanne erhitzen und die Schnitze 2 – 3 Minuten anschwitzen.

  11. Nun mit Orangensaft und Rote Bete Saft aufgießen und anschließend das Himbeermark, die Tonkabohne und die Sternanis hinzugeben.
    Alles ca. 30 Minuten ohne Deckel simmern lassen.

  12. Die Tonkabohne und die Sternanis herausholen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Gegebenenfalls mit etwas angerührter Stärke abbinden.
    Der Sud sollte die Beteschnitze umschließen.

  13. Alles zusammen anrichten und servieren.