Outdoor-Fitness

Trainingsvideo mit Paul Becker - Dein Outdoor-Workout

Outdoor-Fitness - SELGROS Cash & Carry

Richtig fit in den Frühling

Paul Becker

Outdoor-Fitness mit Paul Becker

"Hi, ich bin Paul Becker"

Wer bist Du? Stell Dich doch mal vor!
PAUL BECKER: „Hi, ich bin Paul Becker, bin 31 Jahre alt, bin Beachvolleyball-Profi und Markenbotschafter für Selgros Cash & Carry Deutschland.“

Paul, was zeigst Du uns heute?
PAUL BECKER: „Ich zeige euch heute meine persönliche Outdoor-Fitness. Ihr braucht kein Trainingsmaterial, ihr könnt einfach an die frische Luft gehen, sucht euch ’ne Parkbank – und dann geht’s los!“

Wie sollte man sich auf so ein Training vorbereiten?
PAUL BECKER: „Das Wichtigste ist die gute, alte Routine. Das heißt: Wenn euer innerer Schweinehund euch sagt: Ihr wollt heute nicht hoch von der Couch,
versucht ihn zu überwinden, geht raus und wenn ihr das durchzieht – geht es ganz von allein. Am besten zieht ihr euch noch bequeme Kleidung an, in der ihr euch gut bewegen könnt und nehmt euch am besten etwas zu Trinken mit.“

Was sollte man während den Übungen beachten?
PAUL BECKER: „Wir haben euch im Video alle wichtigen Dinge zusammen geschnitten, die ihr für die richtige Ausführung braucht. Falls es doch zu anstrengend wird, macht gerne ’ne kleine Pause und legt dann wieder los!“

Welchen Mehrwert hat Selgros Cash & Carry für Dich als Profi-Sportler?
PAUL BECKER: „Ich kaufe viele gesunde Lebensmittel bei Selgros ein. Und falls mir doch mal die Rezept- Ideen ausgehen, schaue ich sehr gerne ins Selgros
Kundenmagazin und lasse mich dort inspirieren.“

Hast Du denn Lieblingsprodukte, die Du bei Selgros Cash & Carry besonders schätzt?
PAUL BECKER: „Ja, das habe ich auf jeden Fall! Ich verbringe immer viel Zeit vor der Frischfisch-Theke und dann werden es am Ende meist die frischen Jakobsmuscheln oder die Riesen-Garnelen.“

 

REISSKNIEBEUGE MIT PULLOVER/ HANDTUCH

Ausgangsposition:
Balancierter Stand, leicht außerhalb der Schultern. Den Pullover zwischen die gestreckten Armen über Kopf auf Spannung bringen und in die balancierte Kniebeuge absenken. Den Oberkörper aufrecht halten und den Blick nach vorne richten.

TRAININGSZIEL
Schulung des gesamten Bewegungsapparates und Mobilität im Schulterbereich und des unteren Rückens. Stabilisation des Rumpfes und Stärkung der Oberschenkelvorderseite und des Gesäßes.

AUSFALLSCHRITTE ZU SEITE

Ausgangsposition:
Aufrechter Stand. Körperschwerpunkt zu einer Seite verlagern. Einen Fuß vom Boden lösen und einen breiten Ausfallschritt zur Seite gehen. Der Oberkörper geht leicht nach vorn und gleichzeitig wird die Hüfte zurück geschoben.

TRAININGSZIEL
Schulung des gesamten Bewegungsapparates. Mobilität im Schulterbereich und des unteren Rückens. Stabilisation des Rumpfes und Stärkung der Oberschenkelvorderseite und des Gesäßes.

STANDWAAGE

Ausgangsposition:
Balancierter, hüftbreiter Stand. Die Arme 90 ° abgewinkelt. Ein Bein nach hinten abheben und Absenken des Oberkörpers nach vorne bis in die Waagerechte. Der Körper ist gestreckt und voll angespannt.

TRAININGSZIEL
Koordination, Gleichgewicht und Schulung des gesamten Beinstützapparates. Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur.

SEITLICHER STEP-UP

Seitlich ein Bein auf die Bank stellen. Über dieses Bein auf die Bank aufsteigen und das Gleichgewicht halten. Endstellung: freies Bein bei
90 ° stabilisieren.

TRAININGSZIEL
Schulung des gesamten Bewegungsapparates. Mobilität im Schulterbereich und des unteren Rückens. Stabilisation des Rumpfes und Stärkung der Oberschenkelvorderseite und des Gesäßes.

DIPS FÜR DEFINIERTE ARME

Die Hände auf die Bankkante stützen und die Beine lang ausstrecken. Die Hüfte leicht einknicken, den Körper absenken und wieder in die Streckung bringen.

TRAININGSZIEL
Training der Arme und Schulterpartie.

SCHWEBESITZ

Auf den vorderen Rand der Bank setzen (Bank mit Rückenlehne, leicht anlehnen) und die Beine abheben (Knöchel, Knie und Oberschenkel bilden eine Linie).

TRAININGSZIEL
Stärkung der geraden Bauchmuskulatur.

LEICHTE LIEGESTÜTZ

Beide Hände auf die Bank unterhalb der Schultern setzen und in die gestreckte Liegestützposition begeben. Den Oberkörper durch Beugung der Arme absenken und die Körperspannung aufrechthalten (kein Hohlkreuz, getreckter Rumpf).

TRAININGSZIEL
Stärkung der Brustmuskulatur, der Arme und Schultern.

TIPP ABHOLEN
Hier die wichtigsten und einfachsten Fakten zusammengetragen: „Wir wollen den Körper mit sauberer Energie versorgen, also mit frischem Gemüse (mind. 50% grünes Gemüse) und Obst. Wenn man sich der Möglichkeiten bewusst ist, kann man durch Pflanzenkost ausreichend Protein zu sich nehmen. Als erstes kann man seine Ernährung mit Eiern und Fisch ergänzen. Danach erst mit Geflügel und anderem frischen Fleisch in Bio- Qualität. Vor allem nach starken Belastungen sollten man dem Körper direkt die Möglichkeit geben, den Speicher wieder aufzufüllen. Ein voller Magen sollte vor dem Sport in jedem Fall vermieden werden. Bananen, Smoothies oder Ähnliches gerne mit ins Training nehmen und bei Bedarf während des Trainings zu sich nehmen.

„Man sollte weitestgehend auf Zucker, Weizen- und Milchprodukte verzichten. Über Nacht sollte man eine Esspause von mindestens 12  Stunden einhalten, besser sind sogar noch 14 Stunden." 
Paul Becker