Startseite Magazin & Wissen Der Gedeckte Tisch
Gedeckter Tisch

Der gedeckte Tisch

Du möchtest deine Tafel professionell herrichten und deine Gäste schon vor dem ersten Bissen verzaubern? Wir haben ein paar wichtige Grundregeln und spannende Fakten rund um das 1x1 des Eindeckens für dich zusammengestellt!

INHALTSVERZEICHNIS

Wie und in welcher Reihenfolge wird der Tisch eingedeckt?

  • Die Tischdecke
  • Die Teller
  • Das Besteck
  • Die Gläser

Die Serviette: Platzhalter, Pannenhelfer und prachtvolle Faltkunst

Die Dekoration: Auch neben dem Gericht wird angerichtet

  • Rund um den Teller: Platzsets, Servietten und Serviettenringe
  • Blumen
  • Vasen
  • Kerzen
  • Weitere Tischdekoration

Das könnte dich auch interessieren:

Eierkranz

Frühlingshafte Tischdeko für dein Osterfest

Entdecke bei uns tolle Ideen für deine Tischdeko zum Osterfest. Wir zeigen dir beispielsweise wie du einen tollen Eierkranz basteln kannst.
Mehr erfahren
Vielfältige Auswahl an Käse, Wurst und Antipasti, arrangiert auf einem rustikalen Holztisch, ideal für Catering und Gastronomie.

Feinkost

Exquisiter Käse, erlesene Weine, exklusiver Champagner und vieles mehr.

Mehr erfahren
Wein

Wein

Wein zeichnet sich durch seine große Vielfalt an Geschmacksprofilen aus.

Mehr erfahren
Getränke

Getränke

Getränke sind mehr als reine Durstlöscher: Sie begleiten uns beim Essen und können, richtig ausgewählt, das Geschmackserlebnis sogar noch erweitern.

Mehr erfahren
Party Time

Party-Time

Der Sommer steht vor der Tür und es ist wieder Zeit, unsere Partys an die frische Luft zu verlegen! Deine nächste Feier steht bald an und es gibt noch so viel zu organisieren? Keine Sorge. Wir haben ein wenig für Dich recherchiert und jede Menge Tipps, Must-Haves und DIY-Ideen für ein traumhaftes Sommerfest zusammengestellt. 

Mehr erfahren

Wie und in welcher Reihenfolge wird der Tisch eingedeckt?

Immer der Reihe nach: Wenn du deinen Tisch professionell eindecken möchtest, empfiehlt es sich, strukturiert vorzugehen. Mit dem richtigen System wird aus einem leeren Tisch Schritt für Schritt eine festlich gedeckte Tafel.

Schritt 1: Die Tischdecke

Mit der Tischdecke legst du die Basis für eine gemütliche Tafelrunde. Sie ist zwar heutzutage nicht bei jedem Stilkonzept ein Muss, wenn du dich aber für eine Tischdecke entscheidest, gehört sie selbstverständlich als erstes auf den Tisch. Dabei muss es nicht immer die klassische weiße Spitzendecke sein. Es gibt immer wieder spannende neue Trends, die du in deine Dekoration einfließen lassen kannst: von modischen Mustern und Texturen bis hin zur schwarzen Leinentischdecke ist erlaubt, was gefällt und ins Konzept passt.

Schritt 3: Das Besteck

Als nächstes kannst du damit beginnen, das Besteck von innen nach außen einzudecken. Welche Besteckteile du benötigst, hängt von verschiedenen Faktoren wie Tageszeit, Menü und Gangzahl ab. Maximal sollten es an der rechten Seite vier und links drei Besteckteile sein. Gibt es ein Dessert? Dann platzierst du das entsprechende Besteck oberhalb des Tellers. Bei zwei Teilen werden diese untereinander gelegt, die Stiele zeigen in die jeweils entgegengesetzte Richtung. Auch für das Besteck gilt ein Abstand von rund einer Daumenbreite vom Tischrand, sodass die Besteckteile zusammen mit dem Teller eine Grundlinie bilden.

Schritt 2: Die Teller

Damit du in den nächsten Schritten genau weißt, wo du Besteck, Gläser und Dekoration platzieren kannst, gehören nun die Teller auf den Tisch (Übrigens: Als Platzhalter kann auch eine Serviette dienen, aber dazu erfährst du später mehr). An ihnen richten sich alle weiteren Tischelemente aus. Der Teller sollte so auf dem Tisch platziert werden, dass er mindestens eine Daumenbreite vom Tischrand entfernt ist. Das entspricht in etwa ein bis zwei Zentimetern.

Schritt 4: Die Gläser

Auch die Wahl der Gläser und Tassen orientiert sich an der Tageszeit und der Menüwahl. Während du zu einem Frühstück unter anderem eine Kaffeetasse decken kannst, wird diese für ein abendliches Dinner in der Regel durch Weingläser ersetzt. Maximal kommen vier Gläser pro Gast auf den Tisch: Im Falle eines Abendessens wären das ein Wasser-, ein Rotwein- und ein Weißweinglas sowie eine Sektflöte. Die Gläser deckst du rechts vom Gast, wobei du das erste Glas, das sogenannte Richtglas, im rechten Winkel von Dessertbesteck und Messerspitze aufstellst. Hast du insgesamt vier Gläser? Dann empfiehlt sich die Anordnung in einer diagonalen Reihe. Drei Gläser kannst du in einem Dreieck anordnen. Erfahre mehr über Wein!

Serviette gefaltet

Die Serviette: Platzhalter, Pannenhelfer und prachtvolle Faltkunst

Ob aus Papier oder Stoff: Die Serviette ist ein wahres Multitalent und darf deshalb an keinem professionell gedeckten Tisch fehlen!

Beim Eindecken dient die Serviette als stilvoller Platzhalter, bevor die Teller auf den Tisch kommen. Während des Essens können deine Gäste sie auf ihrem Schoß platzieren und sich so vor ungewollten Patzern auf der Kleidung schützen. Auch ist sie dann schnell zur Hand, wenn man den Mund vor dem Trinken ein wenig abtupfen möchte. Und zu guter Letzt ist die Serviette ein ansehnliches dekoratives Element, welches mitunter aufwendig gefaltet wird. Ob klassischer “Tafelspitz”, “Segelschiff” oder “Fächer”: das Serviettenfalten ist ein kunstvoller Bestandteil des Eindeckens und sorgt für einen schönen Eyecatcher am Platz.

Unsere Empfehlung: Edle Stoffservietten sind nicht nur besonders hübsch anzusehen und robuster als Papierservietten, sie sind auch wiederverwendbar und daher wesentlich nachhaltiger als die Papiervariante. Schau gerne mal in deinem Selgros-Markt vorbei und entdecke unsere stilvollen Kollektionen.

Aktuelle Angebote

Teller und Besteck

Die Dekoration: Auch neben dem Gericht wird angerichtet

Keine Frage: Ganz ohne Dekoration kann dein gedeckter Tisch schnell karg und lieblos wirken. Zu viel oder falsch platzierte Dekoration kann deine Gäste jedoch beim Essen oder bei Gesprächen stören. Wir verraten dir, worauf du achten solltest.

Du bist noch auf der Suche nach neuen Dekorationstrends? In deinem Selgros-Markt findest du schöne Vasen, hochwertige Kerzen in vielen verschiedenen Formen und Farben und viele weitere Deko-Ideen, mit denen du deine Tafel verschönern kannst!

Rund um den Teller: Platzsets, Servietten und Serviettenringe

Während die Serviette ein fester Bestandteil jedes gedeckten Tisches ist, sind Platzsets zwar kein Muss, aber auch sie bieten einige Vorteile, wie zum Beispiel eine visuelle Trennung der Tischbereiche. Zudem schützen sie, als Alternative zur Tischdecke, die Tischoberfläche vor Kratzern und rahmen das Gedeck optisch ein.

Eine Alternative zur klassischen Servietten-Faltkunst liefern Serviettenringe. Sie gibt es in vielen Materialien und dekorativen Formen. Zwar sind Serviettenringe kein klassischer Bestandteil der eingedeckten Tafel. Sie können aber, je nach Anlass, das Deko-Konzept stilvoll abrunden.

Gedeckter Tisch
Blumenvasen

Blumen

Florale Dekorationen sorgen für gehobenes Ambiente und angenehmen Duft.

Dabei solltest du stets auf echte, frische Blumen setzen. Kunstblumen halten zwar für die Ewigkeit, wirken aber schnell ein wenig lieblos, da du jedem Besuch die gleichen Blumen auftischst – und schließlich möchte sich jeder Gast als etwas Besonderes fühlen.

Bei der Wahl deines Blumen-Arrangements solltest du zudem darauf achten, dass die Blumen nur einen dezenten Eigengeruch haben. So kann sich die feine Nase deiner Gäste ganz auf die leckeren Speisen konzentrieren.

Vasen

Sie dienen als stilvolles Behältnis für Blumen, Zweige oder andere Dekorationsartikel: Schöne Vasen können ein tolles Upgrade für deine Tischdeko sein.

Wichtig ist, dass sie nicht zu groß sind, damit sich die Gäste ungehindert sehen und unterhalten können.

Vasen
Kerzen auf gedecktem Tisch

Kerzen

Kerzen auf dem Tisch erzeugen durch ihr warmes, sanftes Licht eine stimmungsvolle Atmosphäre. Du kannst sie klassisch in einem Kerzenständer auf dem Tisch platzieren oder die Kerzen, zum Beispiel mit weiterer Deko, in einem Glas aufstellen. Das schützt deine Gäste zudem vor versehentlichen Berührungen mit der heißen Flamme – ein großer Vorteil, vor allem, wenn kleinere Kinder mit am Tisch sitzen.

Und: Kerze ist nicht gleich Kerze. Auch hier gibt es Qualitätsunterschiede, die zum Beispiel einen Einfluss auf die Tropf-Festigkeit, die Brenndauer und das Rußverhalten haben. Hochwertige Kerzen in vielen Formen und Farben findest du in deinem Selgros-Markt.

Aktuelle Angebote

Weitere Tischdekoration

Nun kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen! Nur übertreiben solltest du es dabei nicht: Die Tischdekoration ist ein schmückendes Beiwerk zum Essen und sollte sich nie in den Mittelpunkt drängen.

Wähle am besten Deko, die das Thema deines Restaurants, des jeweiligen Anlasses oder der Jahreszeit unterstützt, zum Beispiel dekorative Zweige im Winter oder frische (Wild-)Blumen im Sommer.

Teller mit Besteck

Unser Fazit: Neben einigen Regeln, auf die du achten solltest, gibt es beim Eindecken viel Freiraum für Kreativität und individuelle Konzepte. Am besten, du schaust einfach mal in deinem Selgros-Markt vorbei. Denn hier findest du alles: von hochwertigen Geschirr- und Glaswaren über Tischtextilien bis hin zu geschmackvoller Dekoration.

Entdecke weitere Themen & Wissenswertes

Werbeflyer von Selgros mit Angeboten für Lebensmittel und Non-Food-Artikel, betont Rabatte und Produkte für Profis und Genießer.

Angebote

Aktuelle Werbung aus Food & Non Food

Mehr erfahren
Belebter Gang in einem Selgros-Markt mit einer Vielzahl an Konserven und Ketchup-Produkten.

Einkaufen bei Selgros

Einkaufsvollmachten, Zahlarten etc.

Mehr erfahren
Vielfältige Auswahl an Käse, Wurst und Antipasti, arrangiert auf einem rustikalen Holztisch, ideal für Catering und Gastronomie.

Feinkost

Exquisiter Käse, erlesene Weine, exklusiver Champagner und vieles mehr.

Mehr erfahren
Getränke

Getränke

Getränke sind mehr als reine Durstlöscher: Sie begleiten uns beim Essen und können, richtig ausgewählt, das Geschmackserlebnis sogar noch erweitern.

Mehr erfahren