Früchte vom Grill

Neben Rib-Eye, Rippchen und Co. lassen sich auf dem Grill auch tolle Desserts zubereiten

Die Möglichkeiten reichen von gegrilltem Obst über feines Gebäck bis hin zum süßen Flammkuchen vom Pizzastein. Hier gibt´s kulinarische Ideen für süßes Grillgut mit großem Potenzial zum Lieblingsdessert. Gegrilltes Obst entfaltet ein herrliches Aroma, das jede Nachspeise bereichert. Besonders gut geeignet zum Grillen sind Früchte wie: Ananas, Pfirsiche, Bananen oder exotische Feigen.

OBSTSPIESSE UND OBSTPÄCKCHEN

spiesse

Spieße sind ideal um Trauben, Erdbeeren oder Melonenwürfel platzsparend zu grillen. Am Spieß lassen sich außerdem Marshmallows ergänzen. Bananenblätter machen sich hervorragend, um beispielsweise Beeren oder Trauben absturzsicher zu grillen. Zu Weihnachten können beim Wintergrillen Apfelstückchen mit Marzipan und Nüssen als Bratapfel-Päckchen zubereitet werden.

SÜSSES AUS TEIG DIREKT VOM GRILL

Eine Waffeltorte mit gegrillten Beeren oder Waffel-Burger mit Vanillesoße und heißen Himbeeren? Mit einem Waffeleisen für den Grill kein Problem! Auch das Backen ist auf dem Grill möglich, wenn das passende Zubehör griffbereit ist. Zum Beispiel der gegrillte Apfelstrudel, mit Hilfe von fertigem Blätterteig. Hierfür den Teig ausrollen, mit einer Füllung aus Apfelstücken, Zimt-Zucker, Butter und Mandeln bestücken und als Strudel grillen. Eine feuerfeste Schale oder Blech ist hierfür zwingend notwendig. Nach 25 Minuten indirektem Grillen in dem geschlossenem Grill bei etwa 175 Grad ist der Strudel fertig. Mit Backformen aus Gusseisen oder Keramik sowie gewöhnlichen Muffin- und Springformen lassen sich auch Käsekuchen, Muffins und viele andere süße Leckereien kreieren.

DER PIZZASTEIN ALS DESSERT-MACHER

Ein Pizzastein für den Grill kann mehr als nur Pizza und Flammkuchen. Neben süßen Flammkuchen mit Schokocreme, Früchten und Marshmallows, verleiht ein Pizzastein dem Flammkuchen eine tolle Note. Eine weitere Möglichkeit sind kleine leckere Tartes. Generell gilt: Je dicker das Material des Steins, desto länger kann er die Wärme speichern und abgeben. Beim Material des Steins kann zwischen Keramik, Speckstein und Schamott gewählt werden. Keramik-Pizzasteine sind zwar schnell heiß und leicht, jedoch kein guter Wärmespeicher. Speckstein ist dahingehend im Vorteil. Bei Schamott dauert das Erwärmen länger, aber die Abgabe der Hitze erfolgt besonders gleichmäßig.