Nachhaltige Materialien

Das Thema Plastik ist aktuell in aller Munde. Plastikinseln in Ozeanen und Meeresverschmutzung mit Mikroplastik sind im Fokus von Öffentlichkeit, Medien und Politik. Viele Einwegprodukte aus Plastik werden ab 2021 verboten sein.
Selgros Cash&Carry bietet schon heute nachhaltigere Alternativen zu konventionellen Produkten aus Plastik. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über nachhaltigere Alternativen im Vergleich zu Plastik, sortiert nach ihrer Umweltverträglichkeit.

HOLZ UND PAPIER

• Aus nachwachsendem Rohstoff
• Umweltschonend und biologisch abbaubar
• Pappteller und Pappschalen aus Frischfaser sind auch ohne zusätzliche Beschichtung uneingeschränkt für den direkten Kontakt mit trockenen, feuchten und fettenden Lebensmitteln geeignet.
• Heißgetränkebecher können mit dem Biokunststoff PLA beschichtet werden und sind damit auch bis zu 100 % kompostierbar.
• Anders als bei Recyclingmaterial sind hier keine Chemikalienreste aus der Papieraufbereitung zu finden.
• Ein besonderes Plus: Holz- und Papierprodukte aus zertifiziertem Anbau garantiert den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Wäldern. Achten Sie daher auf Siegel wie FSC, PEFC und den Blauen Engel!

ZUCKERROHR (BAGASSE)

• Hergestellt aus den Resten der Zuckerrohrpflanze, die bei der Gewinnung des Zuckersaftes übrig bleibt.
• Zuckerrohr wächst bis zu dreimal im Jahr nach.
• Mikrowellengeeignet und biologisch abbaubar.
• Hitzebeständigkeit der Zuckerrohrprodukte liegt bei ca. 100° C bis max 5 Minuten.

PALMBLATT

• 100 % natürlich, biologisch abbaubar und kompostierbar
• Stabil und geschmacksneutral
• Mikrowellengeieignet und wasserfest
• Hitzebeständigkeit der Palmblattprodukte liegt bei ca. 180°C bis max. 30 Minuten.

PLA

PLA (engl. polylactic acid) = Biokunststoff aus Mais oder anderen stärkehaltigen Rohstoffen
• Produkte aus PLA zerfallen bei optimalen Bedingungen von +60°C sowie 95% Luftfeuchtigkeit in industriellen Kompostieranlagen innerhalb von 45 bis 60 Tagen vollständig.
• Hitzebeständigkeit der CPLA-Produkte liegt bei ca. 80°C.

ZUSATZINFO ZUM THEMA BIOPLASTIK

Als Bioplastik werden zwei Gruppen von Kunststoffen bezeichnet, welche
- entweder auf der Basis von nachwachsenden Rohstoffen (Stärke, Öle, Zucker, Zellulose, usw.) oder
- aus biologisch abbaubaren fossilen Rohstoffen erzeugt werden.
Bioplastik bedeutet nicht, dass die Rohstoffe oder Produkte aus biologischer Landwirtschaft stammen.

Generell gilt:

Wo immer möglich sollten Mehrweg-Produkte verwendet werden. Bei To-Go-Produkten und Verpackungen sollte darauf geachtet werden, dass möglichst wenige Ressourcen verbraucht werden. Entscheidend ist nicht zuletzt, wie das Produkt entsorgt wird: Achten Sie daher auf die Aufklärung zur richtigen Entsorgung für Ihre Kunden! Auch ein Becher aus kompostierbaren Material ist nicht mehr nachhaltiger, wenn er in der Stadt im Restmüll entsorgt wird.