Iss dich gesund

Die richtige Ernährung unterstützt Konzentration und Gehirnleistung. Außerdem beugt man mit der richtigen Ernährung Krankheiten wie beispielsweise Herz- Kreislauf-Erkrankungen, Fettleibigkeit, Diabetes und Zahnerkrankungen vor. Viele Menschen haben für eine abwechslungsreiche Ernährung im Alltag wenig bis keine Zeit. Allerdings bedeutet wenig Zeit zu haben nicht, dass man sich ungesünder ernähren muss. Gerade im Arbeitsalltag ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung das A und O. Sie liefert die notwendige Power für den Tag.

Ernährungspyramide

Sie teilt Nahrungsmittel in Gruppen ein und zeigt  an, wie viel Du von welchen Lebensmitteln täglich zu Dir nehmen solltest. Im Vordergrund steht immer eine ausgewogene Ernährung, um den Bedarf an Kohlenhydraten, Eiweiß, Fetten sowie Vitaminen und Mineralstoffen zu decken.

1. Die Grundlage: Obst und Gemüse
Pflanzliche Nahrungsmittel stecken voller Vitamine und Mineralstoffe und haben zudem nicht viele Kalorien. Obst und Gemüse sollte daher den größten Anteil bei der täglichen Ernährung ausmachen. Während Gemüse kaum zu oft auf dem Speiseplan stehen kann, haben viele Obstsorten einen hohen Fruchtzuckergehalt. Daher sollte man bei sehr süßen Obstsorten, wie zum Beispiel Bananen oder Kirschen, nicht zu große Mengen essen.
• Viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe
• Wenig Kalorien
• Achtung! Hoher Fruchtzucker bei manchen Obstsorten

2. Getreideprodukte stecken voller Kohlenhydrate
Mineralien und Vitamine sind ebenfalls ein wichtiger Teil der Ernährung. Sie sättigen und geben Energie. In diesen Bereich gehören beispielsweise: Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot und weitere Getreideprodukte. Vollkornprodukte enthalten am meisten Nährstoffe und sättigen länger. Auch Hülsenfrüchte, wie Bohnen, Linsen und Kichererbsen, finden sich in diesem Bereich der Ernährungspyramide wieder. Sie haben weniger Kohlenhydrate als  Getreide und stecken voller Vitamine und Mineralstoffe.
• Getreideprodukte und Hülsenfrüchte liefern Kohlenhydrate, Mineralstoffe und Vitamine
• Sorgen für Energie und Sättigung
• Vollkornprodukte sind besonders empfehlenswert

Alles, was du für eine gesunde ausgewogene Ernährung brauchst, findest du in deinem Selgros-Markt. Von Obst bis Gemüse, von Milchprodukten, Getreideprodukten bis hin zu Nüssen und Ölen.

Unsere aktuellen Angebote

3. Milchprodukte
Käse, Joghurt oder Quark liefern weitere lebenswichtige Nährstoffe, wie zum Beispiel Calcium, Jod und Eiweiß. Die enthaltenen Nährstoffe sind wichtig für gesunde Knochen und die Darmflora. Sie haben allerdings auch einen relativ hohen Fettgehalt, weshalb sie im mittleren Bereich der Ernährungspyramide wiederzufinden sind.
• Kalzium-, Jod- und Eiweißlieferant
• Viele Vitamine und Nährstoffe, wie Phosphor und Magnesium
• Wichtig für gesunde Knochen und Darmfunktion

4. Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte
gehören für viele Menschen zum Speiseplan dazu. Fleisch ist eine gute Eiweißquelle und enthält viele wichtige Vitamine und Nährstoffe, wie Magnesium, Eisen und B-Vitamine. Fisch enthält zudem hochwertige Omega-3-Fettsäuren. Vor allem fettes und rotes Fleisch sollte aber nicht täglich auf den Tisch kommen. Generell sollten Fleisch und Fisch nur einen kleinen Teil der Ernährung ausmachen. Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen liefern ähnlich viele Nährstoffe wie Fleisch und können dafür umso öfter auf dem Speiseplan stehen.
• Schnell verfügbare Eiweißquelle
• Enthalten Vitamine und hochwertige Fettsäuren
• Lieferant von Vitamin B12 und Eisen
• Sollten nur einen kleinen Teil der Ernährung ausmachen

5. Nüsse und Öle
Öle wie Walnuss-, Raps- und Leinöl sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Nüsse bieten neben Eiweiß, wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen auch wichtige essentielle Fettsäuren. Sie sollten daher regelmäßig, aber in Maßen gegessen werden.
• Nüsse enthalten essentielle Fettsäuren
• Hochwertige Pflanzenöle sind reich an ungesättigten Fettsäuren
• Öle sollten sparsam verwendet werden


6. Die Spitze: Zucker, Alkohol
Was wir für eine gesunde Ernährung nicht benötigen, wie Alkohol und Süßigkeiten, aber dennoch gerne verzehren, sollte sparsam und bewusst genossen werden.
• Süßigkeiten enthalten zu viel Zucker, Salz und Fett
• Bieten keine oder kaum Nährstoffe

Wenn Du Dich vegan ernährst, kannst Du gewisse Nährstoffe in tierischen Produkten mit pflanzlichen Lebensmitteln ausgleichen:

Milchprodukte
Calcium und Vitamin B2 ist ebenso in Brokkoli, Grünkohl, Rucola, Nüssen, Ölsaaten, Tempeh, Hülsenfrüchten und Mineralwasser enthalten.

Fisch und Meeresfrüchte
Die Omega-3-Fettsäuren erhältst Du durch naturbelassene Öle und Algen. fettreiche, tierische Lebensmittel Über Lebensmittel, wie Pilze, Avocado, angereicherten Orangensaft sowie ausreichend Sonne, kannst Du Deinen Vitamin-D-Spiegel halten.

Fleisch
Zink ist in Ölsamen und Nüssen enthalten, Selen in Zwiebelgemüse, Linsen und Kohl.

Greife auch oft zu fermentierten Lebensmittel. Diese bieten gerade im Winter ausreichend viele Nährstoffe und Vitamine.