Startseite Magazin & Wissen Französische Küche
Französische Küche

Französische Küche

Die Küche Frankreichs – millionenfach zitiert, kopiert und diniert. Wer wundert sich da noch, dass sie sogar von der UNESCO seit 2010 zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt wurde? Die renommierte Organisation ehrt damit ihren enormen kulturellen Einfluss rund um das Savoir-vivre französischer Genussmomente. Aber was ist eigentlich französische Küche und was macht sie so besonders? Wir klären auf und stellen dir unsere Top 5 für jeden Anlass vor!

INHALT

Das könnte dich auch interessieren:

Vielfältige Auswahl an Käse, Wurst und Antipasti, arrangiert auf einem rustikalen Holztisch, ideal für Catering und Gastronomie.

Feinkost

Exquisiter Käse, erlesene Weine, exklusiver Champagner und vieles mehr.

Mehr erfahren
Muscheln

Muscheln

Sie schmecken vielen von uns zum Anbeißen gut: Muscheln sind nicht nur in mediterranen Ländern besonders beliebt, auch hierzulande genießen wir die leckere Speise aus dem
Meer.

Mehr erfahren
Meeresfrüchte

Meeresfrüchte

Unsere Selgros-Experten haben für dich ein paar wasserfeste Informationen aus der köstlichen Welt der Frutti di Mare zusammengestellt.

Mehr erfahren
Käse

Käse

Käse begegnet uns quasi an jeder Ecke: als Brotbelag, auf Salaten, in Form einer köstlichen Kruste, versteckt als Füllung und sogar in Desserts.

Mehr erfahren
Italienische Spezialitäten

Italienische Küche

Wer einmal von la dolce vita gekostet hat, will auf den Genuss nicht mehr verzichten.
Mehr erfahren
Trueffel: die Goldklasse des Genusses

Trüffel: die Goldklasse des Genusses

Äußerlich unscheinbar, verbirgt sich im Inneren dieser Knolle eine olfaktorische und gustatorische Komplexität, die Feinschmecker auf der ganzen Welt begeistert: Trüffeln gehören zur Goldklasse unter den Lebensmitteln und machen aus jedem Gericht eine Gourmetspeise.

Mehr erfahren

Was versteht man unter französischer Küche?

Die vielen Facetten der französischen Küche auf eine einzige Definition einzugrenzen, ist vermutlich weder leicht noch sinnvoll, dafür sind ihre kulinarischen Kreationen und Charakteristika doch viel zu abwechslungsreich. So steht die königliche “Haute Cuisine” mit Zutaten wie Hummer, Schnecken oder Trüffeln für gehobene Esskultur und traditionelle Kochkunst. Daneben hat sich seit den 1970er Jahren die “Nouvelle Cuisine” als experimentelle Gegenantwort etabliert: weniger Fette und kreative Kombinationen zeichnen sie aus. Aber auch innerhalb der Landesgrenzen gibt es große Unterschiede, die sich meist aus den regionalen kulturellen Prägungen und Ressourcen abgeleitet haben:

Dem Elsass verdanken wir zum Beispiel den lecker-leichten französischen Flammkuchen, die Normandie ist bekannt für ihre charaktervollen Käsespezialitäten, aus Burgund stammen viele edle Weine und exquisite Gerichte wie Weinbergschnecken nach Burgunder Art und die Bretagne verwöhnt uns kulinarisch mit vielseitigen Fisch- und Muschelgerichten.

Haute Cuisine: Was steckt hinter der Luxusküche?

Haute Cuisine bedeutet übersetzt “hohe Küche”, was im übertragenen Sinne für die gehobene Kochkunst steht, die du zum Beispiel in exquisiten (Sterne-)Restaurants genießen kannst. Früher war diese noch dem Adel vorbehalten. Doch bereits kurz vor der französischen Revolution öffnete im Jahr 1782 eines der ersten Restaurants in Paris und mit ihm wurde die exquisite Küche auch dem Bürgertum zugänglich gemacht.

Die Haute Cuisine ist vielseitig und vereint sich primär in ihrer exzellenten Art der Menüzubereitung. Und wusstest du, dass die so oft mit französischer Haute Cuisine in Verbindung gebrachten Froschschenkel früher ein Essen für arme Leute waren?

Wenn du es kulinarisch lieber etwas bodenständiger, aber nicht minder französisch magst, dann haben wir jetzt ein paar unserer Lieblingsgerichte für jede Gelegenheit für dich zusammengefasst:

Französische Gerichte: unsere Top 5 für jeden Anlass und jede Tageszeit

Französische Küche ist nicht nur etwas für Frankreich-Fans – sie bietet für jeden Geschmack und jede Gelegenheit den passenden kulinarischen Gaumenschmaus. Wir haben für dich unsere Top 5 verschiedener Kategorien zusammengetragen. Los geht’s mit Frühstücksfreuden à la française.

Gaumenfreuden für Frühaufsteher: 5 Dinge, die bei einem französischen Frühstück nicht fehlen dürfen

  1. Baguette
    Die für Frankreich so typische Weizenstange bekommst du fast zu jeder Mahlzeit gereicht. Nicht immer hoch angesehen, aber dennoch sehr typisch ist es, das Baguette in Kaffee oder Suppen zu tunken oder später damit leckere Überbleibsel vom Teller aufzusaugen.
  2. Süße Backwaren
    Croissants, Brioche & Co. sind die süße Alternative zum Baguettebrot und ebenfalls echte Klassiker des französischen Frühstücks. Besonders berühmt ist auch das Brioche Parisienne, welches mit viel guter Butter und gerne auch mal in Muffin-Förmchen hergestellt wird.
  3. Mmmmarmelade & Co.
    Marmelade und Honig versüßen in Frankreich einfach jedes Frühstück. Wenn du also mal Lust auf einen Hauch französisches Mittelmeerflair auf deinem Frühstücksbrot hast, dann probiere es doch mal mit leckerer Aprikosenmarmelade, gerne verfeinert mit etwas Lavendel oder Thymian.
  4. Herzhafte Galettes
    Wer es doch lieber herzhaft mag, für den sind Galettes die bretonische Antwort auf süße Crêpes mit Schokocreme: Herzhaft belegte Pfannkuchen aus Buchweizenmehl, zum Beispiel in der Variante “Galette Complète” mit geriebenem Käse, Ei und Schinken.
  5. Café au Lait
    Zum Frühstück einen leckeren Milchkaffee? Mais oui!, würde der Franzose sagen. Besonders beim heimischen Frühstück darf hier die großzügige Tasse mit viel Milch, Milchschaum und Kaffee morgens nicht fehlen.
     

Von alltagstauglich bis exquisit: 5 Klassiker der französischen Küche

  1. Coq au vin
    Mit diesem traditionellen französischen Gericht servierst du einen in Rotwein geschmorten Hahn (oder wahlweise Hühnerschenkel). Karotten, Speck, Zwiebeln, Knoblauch und Kräuter runden das aromatische Gericht geschmacklich ab.
  2. Ratatouille
    Ein leckerer Eintopf voller gesundem Gemüse: Auberginen, Zwiebeln, Paprika, Zucchini und Knoblauch verbinden sich, in Olivenöl gedünstet, zu einem leckeren Gericht, das sowohl warm als auch kalt oder als Zwischenmahlzeit verzehrt wird.
  3. Tarte flambée
    Hierzulande auch gerne Flammkuchen genannt. Die Spezialität aus dem Elsass besteht aus einem dünnen Teig, der klassischerweise mit Zwiebeln, Speck und Crème fraîche belegt ist. Du kannst ihn aber ganz nach deinem Geschmack abwandeln, zum Beispiel mit Camembert, Honig und Frühlingszwiebeln. Erlaubt ist, was schmeckt.
  4. Moules marinières
    Besonders in den Küstengebieten des französischen Nordens nicht von der Speisekarte wegzudenken: Miesmuscheln in Weißweinsud. Dieser besteht vornehmlich aus Brühe, Schalotten und Petersilie und einem großzügigen Schuss Weißwein, der den Sud geschmacklich abrundet und für die aufregende Säure sorgt.
  5. Salade niçoise
    Mit diesem Gericht servierst du deinen Gästen neben einer ordentlichen Portion Proteinen auch maritimes Flair aus Frankreichs Süden. Denn der leckere Nizza-Salat, wie er hierzulande genannt wird, enthält neben Blattsalat, Paprika, Zwiebeln und Oliven vor allem Thunfisch, Sardellen und Ei und ist damit eine wahre Eiweißbombe.

Du bist auf den Geschmack gekommen und möchtest eines der Gerichte zubereiten? Ob knackiges Gemüse, frische Muscheln oder würziger Käse – in deinem Selgros-Markt findest du alles, was du für die Zubereitung brauchst – tolle Tischdeko inklusive!

Macarons

Beliebte französische Desserts

  1. Macarons
    Ein absolutes Trendgebäck. Und spätestens, wer sich selbst schon mal am perfekten Macaron-Teig versucht hat, weiß, dass selbst in diesen winzigen Dessert-Talern ein Stück französischer Haute Cuisine steckt. Eiweiß, Puderzucker und fein gemahlene Mandeln für das anspruchsvolle Baiser-Gebäck bekommst du in deinem Selgros-Markt, darüber hinaus bedarf es noch ein wenig Ruhe und Geschick.
  2. Crème brûlée
    Dieses leckere Dessert ist vor allem für seine aromatische karamellisierte Kruste bekannt. Während das Grundrezept lediglich aus Sahne, Zucker, Eigelb und einer Vanilleschote besteht, lässt es sich darüber hinaus auf vielfältige Art und Weise verfeinern – lasse dich bei deinem nächsten Selgros-Einkauf inspirieren und greife zum Beispiel zu Zimt, Orangenschalen oder Früchten. Übrigens: Für die Crème brûlée benötigst du unbedingt feuerfeste Schälchen, zum Beispiel aus Keramik oder Ton. All dies findest du natürlich in deinem Selgros-Markt.
  3. Eclairs
    Ein lockerer Brandteig, gefüllt mit süßer Vanillecreme – wer kann da widerstehen? Kein Wunder, dass man die leckeren Liebesknochen (wie sie im deutschen Sprachraum auch genannt werden) in Frankreich als Eclair bezeichnet. Denn das heißt übersetzt “Blitz” und soll der Legende nach dafür stehen, dass man sie so blitzschnell verzehrt.
  4. Crêpes
    Ein absoluter Klassiker aus der Bretagne und auch hierzulande ein beliebter Genuss. Die hauchdünnen Teigfladen kannst du nach Belieben belegen. Wenn du aber Lust auf ein echtes bretonisches Original hast, dann probier doch mal die Variante “Beurre-Sucre”: hier wird der Crêpe zunächst mit salziger Butter bestrichen und anschließend mit Zucker bestreut.
  5. Tarte au citron
    Diese runde Zitronen-Tarte sieht nicht nur aus wie die Sonne, sie schmeckt auch wie die pure sommerliche Leichtigkeit: eine süß-säuerliche Zitronencreme mit seidiger Textur, gebettet auf einer dünnen Schicht aus knackigem Mürbeteig. Wollen wir diese leckere Kreation das ganze Jahr über essen? Mais oui!

Santé! Zum Abschluss ein tiefer Blick in die französische Weinkunde

Für viele umfasst die französische Art des kulturellen Genusses nicht nur die leckeren Speisen, sondern auch ein Glas guter Wein in geselliger Runde. Denn auch hier hat Frankreich eine Menge zu bieten.

Wie alles begann? Forscher fanden erste Spuren der Weinproduktion in Frankreich schon zwischen 600-400 vor Christus. Vermutlich waren es griechische oder italienische Einwanderer, die dort mit dem Anbau und der Herstellung von Wein begannen. Wenige hundert Jahre später etablierte sich der alkoholhaltige Traubensaft aus Frankreich bereits als Handelsgut für den Mittelmeerraum.

Genug der trockenen Kunde? Hier ein paar spritzige Informationen rund um Frankreichs beliebte Weine:

Wusstest du, dass ein Erwachsener in Frankreich pro Jahr im Schnitt bis zu 50 Liter Wein konsumiert? Und nicht nur die Franzosen lieben ihre edlen Tropfen: Frankreich ist weltweit der zweitgrößte Weinproduzent. Aber was macht französischen Wein so besonders?

Vermutlich ist es eine Mischung aus verschiedenen Faktoren. Dazu zählen, neben der langen Herstellungshistorie, auch die guten klimatischen Bedingungen, unter denen die leckeren Trauben in Frankreich reifen können. Weinanbaugebiete gibt es in ganz Frankreich, wobei die unterschiedlichen Regionen auch bekannt sind für spezielle Charakterzüge im Wein. Der Norden steht zum Beispiel oft für eine ausgereifte Säure, wohingegen viele besonders aromatische Weine im Süden produziert werden.

Zu den beliebtesten Rebsorten des Landes gehören bekannte Vertreter wie der Merlot, der Cabernet Sauvignon und der Chardonnay. Schau doch mal in unserer gut sortierten Wein-Abteilung vorbei und suche dir für deinen nächsten Abend mit Freunden oder Familie einen leckeren französischen Tropfen aus. Im Selgros-Markt helfen wir dir gerne bei der Auswahl.

Dein Selgros-Markt in deiner Nähe

Französische Küche: Die Must-haves für dein Zuhause

Was darf in deinem Zuhause auf keinen Fall fehlen, wenn du dich und deine Gäste beim Essen mit französischem Ambiente verwöhnen willst? Wir haben ein paar Must-haves für dich gesammelt:

Beim Frühstück dürfen passende Tassen für den Café au Lait nicht fehlen. Ob mit oder ohne Henkel, schön groß müssen sie sein. Mittags oder für das nächste Dinner mit Freunden verfeinerst du mit der Gewürzmischung Kräuter der Provence eine Menge leckerer Gerichte wie gebratene Garnelen oder Ofengemüse und hauchst ihnen provenzalisches Flair ein. Süße Sünden wie Macarons oder Eclairs präsentierst du am besten auf einer schicken Etagere. Mit edlen Leinenservietten, schönen Weingläsern aus Kristallglas und stilvollen Keramikvasen für ein paar frische Hortensien zauberst du im Nu eine toll gedeckte Tafel mit dem gewissen französischen Etwas.

All das und noch viel mehr erwartet dich in deinem Selgros-Markt. Und in unserer großen Weinabteilung findest du auch noch den passenden Tropfen, mit dem du als GastgeberIn den französischen Abend für dich und deine Gäste kulinarisch abrundest.

Entdecke unsere aktuellen Angebote

Entdecke weitere Themen & Wissenswertes

Werbeflyer von Selgros mit Angeboten für Lebensmittel und Non-Food-Artikel, betont Rabatte und Produkte für Profis und Genießer.

Angebote

Aktuelle Werbung aus Food & Non Food

Mehr erfahren
Belebter Gang in einem Selgros-Markt mit einer Vielzahl an Konserven und Ketchup-Produkten.

Einkaufen bei Selgros

Einkaufsvollmachten, Zahlarten etc.

Mehr erfahren
Karte von Deutschland mit markierten Standorten der Selgros-Märkten, hervorgehoben durch Symbole in verschiedenen Städten.

Selgros Märkte

Finde deinen Markt mit unserer Marktsuche

Mehr erfahren
Kundenkarte von Selgros auf grauem Hintergrund.

Kundenkarte beantragen

So kommst du zu deiner Selgros-Kundenkarte

Mehr erfahren
Wein

Wein

Wein zeichnet sich durch seine große Vielfalt an Geschmacksprofilen aus.

Mehr erfahren
Gedeckter Tisch

Der gedeckte Tisch

Wir haben ein paar wichtige Grundregeln und spannende Fakten rund um das 1x1 des Eindeckens für dich zusammengestellt!

Mehr erfahren